Madrid/Berlin (dpa) - Nach der Einstufung fast ganz Spaniens einschließlich Mallorcas als Risikogebiet wegen hoher Corona-Zahlen hat der Reisekonzern Tui ab heute alle Pauschalreisen dorthin abgesagt. Den Kunden würden Umbuchungen zu anderen Reisezielen angeboten, zum Beispiel zu den Kanarischen ...

Kommentare

(4) schnallnix · 15. August um 08:42
Die TUI schießt sich grad selbst ins Knie. Bitte keine Staatsknete an die mehr verschwenden. Es hat keiner befohlen , nicht nach Spanien zu Reisen. Es geht wieder los. Wie damals, im März. Der Autoindustrie hatte auch niemand befohlen die Werke zu schliessen. Die haben es aber gemacht. Wem nützt das???? Wieviele Personen kommen täglich ins Krankenhaus. Wieviele müssen dann auf Intensiv? Die Grippewelle 2020/21 steht vor der Tür. Bin mal gespannt, ob da genügend Impfdosen produziert worden sind.
(3) schnallnix · 15. August um 08:37
Diese ganze Testung mit 48h vor Abreise aus dem Sperrgebiet ist doch ein riesen Mummpitz! Man muss 7 Tage nach Ausstieg aus dem Flugzeug in Q-Haft zu Hause bleiben. Dann bin ich krank oder nicht. Währenddessen besteht die (erhöhte) Gefahr, andere (unwissentlich) anzustecken. Ansonsten läuft man/frau ja mit Mundkäppchen durch die Gegend.
(2) k33620 · 15. August um 07:07
Guter Zeitpunkt Aena Aktien zu kaufen.
(1) flapper · 15. August um 06:12
die Kacke dampft weiter
 
Diese Woche
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News