Berlin (dts) - Der Liedermacher Reinhard Mey fordert, Lehrer besser zu bezahlen. "Wer es mit so schrecklichen Schülern wie mir aufnimmt, muss aber auch bezahlt werden wie ein Popstar, wie ein Fußballer", sagte Mey der Wochenzeitung "Die Zeit". Die Bildungschancen von Kindern hingen zu stark von ...

Kommentare

(10) Mehlwurmle · 26. März um 10:06
So schlecht verdienen Lehrer nun auch wieder nicht. Da sollten andere Berufsgruppen derzeit mehr im Fokus liegen, wenn es um bessere Bezahlung geht.
(9) wechselfrau · 25. März um 15:40
@5 da bin ich ganz bei dir ... vielleicht wäre jetzt eher die Zeit für Forderungen nach mehr Bezahlung für Pflegekräfte und Kassiererinnen und Menschen die alle noch arbeiten müssen in Corona Zeiten
(8) Muschel · 25. März um 15:40
Das ganze Dilemma ist seit Jahren bekannt. Was will der jetzt? Neue Platte oder Buch?
(7) Volker40 · 25. März um 15:30
Vielleicht verdienen nicht die Lehrer zu wenig sondern die anderen zuviel.
(6) tastenkoenig · 25. März um 15:23
Ein Interview mit einem Kulturschaffenden in einer Wochenzeitung kann durchaus ein paar Wochen vor dem Abdruck stattgefunden haben.
(5) Triple-A · 25. März um 15:06
Wusste gar nicht, dass der noch lebt und habe bestimmt 20 Jahre lang nix von ihm gehört. Und gerade jetzt -wo es um Leben + Tod geht- "fordert" ein Liedermacher mehr Lohn für Lehrer? Dieser verdammte Virus stellt die Welt auf den Kopf....und sorry Herr Mey (ich mag ihre alten Songs sehr) - ganz falsches Timing!
(4) Grizzlybaer · 25. März um 14:48
Deine Einstellung finde ich gut und ich habe auch so gelebt! Mein Motto ist und war," Ich lerne für mich"! Damit bin ich gut gefahren! Heute will jeder Profisportler, Superstar oder Model werden und da gibe es Spezialisten die denen einreden, dass die Schule nicht unbedingt notwendig ist!
(3) Wasweissdennich · 25. März um 14:45
Ja Millionengehälter für Millionen Menschen, sehe ich deutlich kommen, naja vielleicht nach der Hyperinflation
(2) Marc · 25. März um 14:36
Wer zukünftig alles ne Gehaltserhöhung bekommen soll...Wahnsinn...wir werden alle reich :P
(1) Stoer · 25. März um 14:34
Ah er hat also auch irgendwas zum fordern? Ich sehe die Sache recht einfach.Bei der Grundeinstellung mancher Eltern,die ihrem Kind vorleben,mit nichts auch gut rumzukommen,wird auch ein Lehrer,der mehr verdient erfolglos bleiben.Meine Eltern brachten mir den Grundsatz bei "Junge du lernst für dich und dein späteres Leben" und das klappte prima.Dann gibts ja auch noch die Sorte Eltern,die die Erziehung dem Lehrer aufbürden,weil sie es nicht hinbekommen.Da hilft auch kein Gehaltsplus beim Lehrer.
 
Diese Woche
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News