London (dpa) - Der britische Premierminister Boris Johnson wirbt in seiner Kampagne für die Parlamentswahl am 12. Dezember damit, das Thema EU-Austritt im kommenden Jahr ein für alle mal zu erledigen. Doch ein an die Presse durchgesickertes Regierungsdokument lässt Zweifel daran aufkommen, ob das ...

Kommentare

(9) Schaefchen0909 · 11. Dezember 2019
Das ist lächerlich was dort ab geht
(8) prov · 10. Dezember 2019
@7 Hoffentlich wählen Sie Johnson. Ich habe dann die Hoffnung, daß die Briten endlich den Brexit vollziehen.
(7) Mehlwurmle · 10. Dezember 2019
Und die Briten werden leider trotzdem den Lügner und Populisten Johnson wählen. Die Quittung wird dann kommen, aber es kann keiner behaupten, sie wären nicht gewarnt worden.
(6) Sonnenwende · 10. Dezember 2019
@3 Tragikomödie ist gut. Komische Oper würde aber auch passen, wenn es nicht so traurig wäre.
(5) Warlord2000 · 10. Dezember 2019
@1 ich sehe es genau so
(4) wimola · 09. Dezember 2019
Mit Sicherheit ist/wäre das "eine große strategische, politische und organisatorische Herausforderung" ... - aber sie haben ja Johnson ... , der stellt sich dann selber hin und motiviert tausende Freiwillige ...;-)) ..... - .............................. .......(ich bin heute sehr missgelaunt ..;-))
(3) piwi · 09. Dezember 2019
Also dann: Tragikomödie trifft es dann sehr gut 😏
(2) Sonnenwende · 09. Dezember 2019
@1 Das habe ich mich beim Lesen gerade auch gefragt...allerdings dachte ich eher an "Tragödie".
(1) Grizzlybaer · 09. Dezember 2019
Wann endet diese "Komödie" endlich?
 
Diese Woche
20.01.2020(Heute)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News