Berlin (dts) - Die Regierung ist uneins, wie viele minderjährige Flüchtlinge sie aus den überfüllten Lagern auf den griechischen Inseln aufnehmen will. Das Kanzleramt und das Außenministerium sprechen sich für die Aufnahme von 500 Kindern aus, berichtet das "Handelsblatt" (Freitagausgabe) unter ...

Kommentare

(4) LordRoscommon · 26. März um 21:55
Steckt Seehofer und seine Jungs endlich in Quarantäne - ohne Internet und Telefon! Bei denen hat Corona offensichtlilch nicht die Lunge sondern das Hirn befallen. Verdammt, da gehts um Kinderleben. Das ist doch kein Grund für irgendwelche Schachereien. @2,3: Absolute und vollständige Zustimmung!
(3) galli · 26. März um 20:37
Sie befürchteten, sich weitere Fälle von Infizierten ins Land holen .Es gibt Tests @2 Schlimmer Kinder sind die schwächsten der Gesellschaft
(2) thrasea · 26. März um 19:08
Es ist so unwürdig, jetzt noch um 150 schutzbedürftige Menschen zu feilschen...
(1) flapper · 26. März um 19:01
gibt ja nur noch Corona in den Nachrichten
 
Diese Woche
31.03.2020(Heute)
30.03.2020(Gestern)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News