Berlin (dts) - Die Bundesregierung plant ein Hilfsprogramm für gemeinnützige Organisationen, das im Rahmen des Konjunkturpaketes beschlossen werden und die Folgen der Coronakrise abmildern soll. "Der gemeinnützige Sektor in Deutschland erfüllt eine eminent wichtige gesamtgesellschaftliche Rolle. Die ...

Kommentare

(2) Pontius · 30. Mai um 09:31
@1 Bei den ganzen Sofortprogrammen gibt es immer "schwarze Schafe", was sogar von der Regierung niemand bestreitet. Aber besser so, als wenn der Großteil der Guten wegen den langwierigen Prüfungen pleite geht.
(1) wazzor · 30. Mai um 05:49
"... Die selbstlose Förderung der Allgemeinheit auf materiellem, geistigem oder sittlichem Gebiet..." Nur das nicht alle selbstlos sind. Die Stiftung Familienunternehmen oder Neue Soziale Marktwirtschaft sind z.B. Gemeinnützig. Sind aber nicht nichts anderes als Lobby Verbände von Unternehmen. Während Attac aber die Gemeinnützigkeit abgesprochen wurde. Bin mal gespannt wer davon am meisten profitiert.