Berlin (dpa) - Die Frage nach der Titelchance entlockte Bayern-Jäger Julian Nagelsmann ein kurzes Lächeln. Die Rolle des Herausforderers der schwächelnden Münchner nahm der Trainer von RB Leipzig nach dem 3: 0 (1: 0)-Sieg bei Hertha BSC aber gerne an. «Für uns sollte sprechen, dass wir unsere ...

Kommentare

(15) Fulton1002 · 23. Februar um 12:58
Die zweite BL ist für mich inzwischen die viel Spannendere und kommendes Jahr erst recht ;-)
(14) roger1d · 23. Februar um 09:49
Schön, dass es mal ne Woche spannend bleibt.
(13) rak09 · 23. Februar um 03:42
@ all es ist doch Ergebnis unabhängig ob ich einen Verein Mag / seine Strukturen. Wenn Leipzig auf 2 steht oder Bayern auf 1 : Sie haben die Ergebnisse so eingefahren ob ich nun Fußball - Romantiker bin oder nicht es ändert am Platz nix! Wenn ich sehe wie die Jugendarbeit dort aufgebaut ist Top! Wie es zustande kommt kann man mögen oder nicht es ist für mich gut!
(12) Redigel · 22. Februar um 18:00
@11: Doch die haben was mit Sport am Hut. deren Mannschaft steht derzeit auf Platz 2 in der 1. Bundesliga. Und da wird Fußball gespielt. Wenn die mit Sport nix am Hut hätten, sähe das anders aus...
(11) Urxl · 22. Februar um 14:39
@10: Rein juristisch hast du vollkommen Recht. Dann soll man aber eben auch nicht von Sportvereinen reden. Borussia Dortmund (oder Bayern oder Wolfsburg oder HSV oder oder) ist ein Sportverein mit viele Abteilungen, aus dem aus rechtlichen Gründe die Profifußballabteilung heruasgelöst wurde, wo es aber eine starke Verzahnung gibt. In Leipzig gibt es keine Sportabteilung, da sind 15 Red-Bull-Manager, die mit Sport nichts am Hut haben, der "Verein".
(10) Redigel · 22. Februar um 13:27
@7: Du verwechselst da was. Ein Verein muss niemanden weiteres aufnehmen, sobald er alles dafür erfüllt. Und das du alle anderen als Vereine siehst, obwohl fast alle eine ausgegliederte Profimannschaft besitzen, zeigt eigentlich die Ahnungslosigkeit. Bei Dortmund kann ich sogar Anteilseigner der AG werden. In Leipzig haben Jahrzehntelang genug Quatschköppe bei Chemie und Vfb Leipzig/Lok Leipzig ihren Narzissmus ausgelebt. Das braucht man im Verein von RB nicht, wozu auch...
(9) rak09 · 22. Februar um 12:12
@ 7 alle Vereine sind Wirtschaftsunternehmen! Anders wären solche Ablösesummen nicht machbar. Deswegen meine ich deine Aussage ist nicht mehr zutreffend.
(8) KonsulW · 22. Februar um 11:32
Mehr Spannung an der Tabellenspitze ist nur gut für die Bundesliga.
(7) Urxl · 22. Februar um 10:09
@6: Dann soll man nicht mit dem irreführenden Begriff "Verein" umsich werfen. Das ist ausschließlich ein Wirtschaftsunternehmen, im Gegensatz zu fast allen anderen Vereinen im Profifussball.
(6) Redigel · 22. Februar um 09:55
@4: Ich wüsste nicht, warum du dort Vereinsmitglied werden solltest. Der Verein wird professionell geführt, da muss ich mich nicht mit Halbwissen einbringen.
(5) rak09 · 22. Februar um 05:34
@ 4 sorry aber so ein Denken passt schon lange nicht mehr in diese Liga! Ich bin BvB Fan aber nein so denke ich nicht mehr! Die Liga ist selbst schuld wenn 2 Klubs vorne stehen, die einen weil sie so oft Meister sind, oder der Dosen Klub !Wir ( BvB ) haben auch gelder durch Aktien so versucht halt jeder Geld zu generieren! na und! Wer vorne ist weil besser hat es verdient!!
(4) Urxl · 21. Februar um 23:47
Was ist jetzt schlimmer als Deutscher Meister? Ein arroganter Dauermeister, dessen Funktionäre denken, die Welt dreht sich nur um sie, oder ein Rotortenclub mit weniger als 20 Vollmitgliedern?
(3) storabird · 21. Februar um 22:41
Endlich konnte mal ein Bayernpatzer genutzt werden.
(2) Marc · 21. Februar um 21:22
Solange am Ende Bayern Meister wird, ist mir jede Spannung recht :P
(1) UweGernsheim · 21. Februar um 21:18
Glückwunsch den Leipzigern. So bleibt es in der Tabellenspitze weiterhin interessant.
 
Diese Woche
01.03.2021(Heute)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News