Razzien wegen Verdacht auf politisch motivierte Taten

Sachsen-Anhalt
Foto: Jan Woitas/dpa
Polizeifahrzeuge und Beamte während der Durchsuchungen im Leipziger Stadtteil Connewitz.
Im linksalternativ geprägten Stadtteil Connewitz in Leipzig haben Polizisten mehrere Objekte durchsucht. Bei den Razzien waren gleich mehrere Dutzend Beamte im Einsatz.

Leipzig (dpa) - Am Morgen hat die Polizei mehrere Objekte im Leipziger Stadtteil Connewitz durchsucht. Mehr als 100 Einsatzkräfte seien dabei im Einsatz gewesen, sagte ein Sprecher des Landeskriminalamtes.

Die Durchsuchungen stünden im Zusammenhang mit Verfahren um mögliche politisch motivierte Straftaten. Es gehe dabei unter anderem um Sachbeschädigung und Brandstiftung, erklärte der Sprecher. Der Einsatz diene der Erlangung von Beweismitteln. Die Ermittlungen leitet die Generalstaatsanwaltschaft in Dresden und die Staatsanwaltschaft Leipzig. Nähere Informationen gab die Polizei zunächst nicht bekannt. Der Verkehr wurde laut Polizei im Rahmen der Durchsuchungen teilweise eingeschränkt.

Connewitz gilt als linksalternativ geprägter Stadtteil. Dort kommt es immer wieder zu Zusammenstößen mutmaßlicher Linksextremisten mit der Polizei.

Kriminalität / Sachsen-Anhalt / Deutschland
26.01.2022 · 10:21 Uhr
[1 Kommentar]
 
RKI: Mehr als 39.000 Corona-Neuinfektionen - Inzidenz sinkt
Berlin (dpa) – Das Robert Koch-Institut (RKI) hat die bundesweite Sieben-Tage-Inzidenz am […] (00)
Pressesprecherin des Weißen Hauses geht zu MSNBC
Bild: Quotenmeter Jen Psaki, die vor einigen Wochen als Pressesprecherin des Weißen Hauses […] (00)
 
 
Suchbegriff

Diese Woche
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News