Wien (dpa) - Nach der Aufhebung von Corona-Beschränkungen zählen mehrere deutschsprachige Städte laut einem Ranking wieder zu den lebenswertesten Metropolen der Welt. Im diesjährigen Index der britischen «Economist»-Gruppe gewann Österreichs Hauptstadt Wien erstmals seit Pandemiebeginn wieder den ...

Kommentare

(5) Net-player · 23. Juni um 13:34
@2 stimmt genau, dann würde sich das Ranking auch nochmal gewaltig ändern, aber das ist nicht gewollt. Wobei es dadurch Realitätsnäher wäre
(4) O.Ton · 23. Juni um 10:04
Frankfurt 7. beste in der Welt? Naja, gut, aber Frankfurter an sich würde ich weit weit tiefer einordnen. Warum? Wegen den allgegenwärtigen Bankkaufmannstum.
(3) Marc · 23. Juni um 09:58
"Mit der Aufhebung der Corona-Maßnahmen sind Ballungszentren in Neuseeland sowie in Australien und China 2022 jedoch wieder abgerutscht." Hinzu kommt ja noch, dass China die Corona-Maßnahmen in seinen Städten dieses Jahr ja wieder hochgefahren hat.
(2) michifritscher · 23. Juni um 09:28
@1: Und diese reichen können sich dann auch in anderen Bereichen das Leben verschönern -> es lässt sich besser leben. Man sollte in solchen Rankings zumindest das Verhältnis "Durchschnittsgehalt Land / Durchschnittsgehalt Bewohner dieser Stadt" mit einpreisen. Am besten auch, wie viel staatliches Geld pro Einwohner in die Stadt gepumpt wird. Dann wären so Städte wie Berlin (zu Recht) noch viel weiter hinten.
(1) jub-jub · 23. Juni um 09:23
Nur kann sich nicht jeder die hohen Mieten leisten.
 
Suchbegriff

Diese Woche
29.06.2022(Heute)
28.06.2022(Gestern)
27.06.2022(Mo)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News