Haldensleben (dpa) - Zwei Mitarbeiter eines Paketzentrums in Haldensleben in Sachsen-Anhalt sind binnen 24 Stunden im Dienst gestorben - nun schloss die Polizei endgültig giftige Stoffe als Ursache aus. «Die Tatortarbeit ist sehr umfangreich und akribisch gelaufen. Es gab keinerlei Hinweise auf ...

Kommentare

(14) flowII · 16. Oktober um 20:51
der test auf die dosis der substanzen geht mir nicht aus dem kopf. heort sich so an, als ob es an fast allen paketen anhaftungen gibt und des nur drauf ankommt, das irgend ein schwellwert ueberschriten wird um alarm zu schlagen
(13) CYBERMAN2003 · 16. Oktober um 20:45
@ 11 das währe aber echt Skuriel
(12) mesca · 16. Oktober um 20:07
@11 Genau das ging mir bei der Überschrift auch durch den Kopf!
(11) Marc · 16. Oktober um 19:44
Vielleicht haben sie sich auch sprichwörtlich zu Tode geschuftet...was bei Versanddienstleistern so alles gefordert wird...
(10) Platon999 · 16. Oktober um 19:27
Sieh an, Amazon beliefert jetzt sogar schon die Friedhöfe!
(9) flapper · 16. Oktober um 19:14
watt ich schon für Typen von Paketdiensten vor der Tür hatte - geht auf keine Kuhhaut
(8) 17August · 16. Oktober um 16:45
um die Zeit kann es sonst nur einer sein, der sich im Wald verfahren hat. Da will man selbstverständlich gern helfen!
(7) DJBB · 16. Oktober um 16:42
@3 Sonntag 23 Uhr da geht man auch nicht mehr an die Tür
(6) Gommes · 16. Oktober um 16:39
ich spreche aus erfahrung ich war mal hermes bote wenn man zu viele nicht zugestellte pakete im monat hat gibt es richtig zoff ich habe auch ab und zu sonntag zugestellt was aber verboten ist der kunde kann die zustellung ablehnen
(5) Kioto66 · 16. Oktober um 13:16
@3 @2 Hab auch schon mal eins Sonntag bekommen. Der Typ war wohl Samstag nicht fit genug, also krank und hat dann eben die Pakete Sonntags ausgefahren.
(4) Gertrud · 16. Oktober um 12:31
Ach, deshalb kam mein Paket einen Tag später an als avisiert.
(3) 17August · 16. Oktober um 12:20
hier auch: Sonntags um Uhr 23,00!
(2) K10056 · 16. Oktober um 09:52
Hier hat schon mal ein Hermes Mitarbeiter Sonntags zugestellt und als ich ihn gefragt habe ob das jetzt so üblich sei meinte er, dass er so viel Arbeit hatte, dass er es unter der Woche nicht geschafft hat. Also muss er in seiner Freizeit ran. Unbezahlt natürlich.
(1) brooke · 16. Oktober um 09:26
Selbst wenn beides Herzinfarkte sind, dann verwundert es kaum: bei den prekären Arbeitsverhältnissen..
 
Diese Woche
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News