Potsdam (dpa) - In der Nähe von zwei Schulen sind in Potsdam mehrere Ampullen mit einem Rachenreizstoff aus dem Ersten Weltkrieg entdeckt worden. Die Mengen waren so gering, dass zu keiner Zeit Gefahr für die Schüler bestand, wie die Sprecherin der Stadtverwaltung, Juliane Güldner, am Abend sagte. ...

Kommentare

(4) Kopfzoo · 16. September um 21:58
@1: So einiges! Es wird am laufenden Band irgendwo evakuiert wegen Bombenfunden etc. Manchmal schon gruselig.
(3) Grizzlybaer · 16. September um 20:13
Ja bei Grabungen kommt immer wieder was zum Vorschein!
(2) flapper · 16. September um 19:59
und die lagen da einfach so rum seit 100 Jahren
(1) Marc · 16. September um 19:58
Möchte gar nicht wissen was noch so alles irgendwo "schlummert"...
 
Diese Woche
24.10.2019(Heute)
23.10.2019(Gestern)
22.10.2019(Di)
21.10.2019(Mo)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News