Quotencheck: The Voice of Germany

Am Sonntagabend endete für ProSieben und Sat.1 mal wieder eine hervorragende Staffel der beliebten Castingshow. Mit dem frühsten Startzeitpunkt aller Zeiten stand The Voice besser da als im vergangenen Jahr.

Nachdem ProSieben und Sat.1 vor einem Jahr auf sehr hohem Niveau die bisher schwächste Staffel von The Voice of Germany erlebt hatten, gab es 2019 ein paar Änderungen zu verzeichnen. Neben besonders großem Stühlerücken auf der Coaching-Seite, lag die wichtigste Neuerung in der Wahl des Ausstrahlungszeitraums. Statt wie üblich Mitte Oktober, startete die neue Staffel einen Monat früher und damit so früh wie noch nie. Die Sendeplätze blieben dabei die gleichen. Bereits am 12. September startete ProSieben die Staffel donnerstags um 20.15 Uhr. Sat.1 war drei Tage später am Sonntag zur besten Sendezeit dran. Trotz sinkender Zuschauerzahlen gab es in diesem Jahr höhere Marktanteile zu bejubeln.

Direkt zur frühen Premiere sicherte sich ProSieben die höchsten Zuschauerzahlen der gesamten neunten Staffel. Insgesamt 3,26 Millionen Zuschauer wollten wissen, wie sich die neuen Coaches Alice Morten und Sido sowie der Rückkehrer Rea Garvey schlugen. Am Donnerstagabend schalteten beachtliche 1,75 Millionen klassisch Umworbene für den Auftakt ein und bewies auch im neunten Run mal wieder die wahnsinnige Strahlkraft von The Voice of Germany. Zahlreiche Zielgruppensieg in der Primetime waren vorprogrammiert. Mit diesen hohen Zuschauerzahlen kam die rote Sieben auf hervorragende 22,6 Prozent bei den 14- bis 49-Jährigen und 12,6 Prozent beim Gesamtpublikum. Drei Tage später durfte sich Sat.1 analog zu den vergangenen Zahlen über etwas niedrigere Zahlen freuen. 1,60 Millionen Zuschauer in der werberelevanten Gruppe und 17,1 Prozent Marktanteil waren auch hier ein Spitzenergebnis.

Auch in der zweiten Ausstrahlungswoche verzeichneten die Blind Auditions bei ProSieben noch über 20 Prozent Zielgruppen-Marktanteil. Die Show schlug sich mit 21,5 Prozent und 1,71 Millionen jungen Zusehern ein weiteres Mal bärenstark. In Sat.1 dagegen rutschte die Sonntagsausgabe etwas stärker ab. So verzeichnete man bereits hier beim Gesamtpublikum mit 9,7 Prozent eine einstellige Sehbeteiligung. Bei den 14- bis 49-Jährigen ging es um 2,1 Prozentpunkte auf 15,0 Prozent nach unten. Eine Woche später war dann auch ProSieben mit einem gröberen Verlust dran. Die dritte Donnerstagsausgabe konnte das sehr hohe Niveau über der 20-Prozentmarke nicht mehr halten und musste sich mit 19,5 Prozent beim werberelevanten Publikum begnügen. Noch immer schalteten 1,61 Millionen klassisch Umworbene ein und insgesamt waren es 3,04 Millionen Zuschauer.

Am darauffolgenden Sonntag überstieg die Gesamtzuschauerzahl in Sat.1 mit 3,14 Millionen Zuschauern zum ersten und einzigen Mal in der neunten Staffel den Wert der Donnerstagsausgabe von ProSieben. Allerdings lag die Sehbeteiligung mit 10,5 im Vergleich zu 11,3 Prozent dabei unter dem der roten Sieben. In der Zielgruppe durfte man sich dafür über einen Anstieg auf sehr gute 16,3 Prozent freuen. Die nächsten beiden Ausgaben bei ProSieben und Sat.1 landeten beide auf durchschnittlichem The Voice-Niveau. Für Blind-Audition-Verhältnisse schloss man mit 16,7 und 16,0 Prozent in der Zielgruppe sogar etwas schwach ab. Erst mit der letzten Ausgabe der Casting-Phase legte die Show ordentlich zu. Am 10. Oktober wollten 3,24 Millionen Zuschauer die Vergabe der letzten freien Plätze der Teams mitbekommen. Damit schalteten noch einmal fast so viele Zuschauer wie zur Premiere vor einem Monat ein und sorgten für bärenstarke 12,2 Prozent Marktanteil. Auch bei den 14- bis 49-Jährigen schwamm ProSieben mit 20,3 Prozent zum ersten Mal seit Woche zwei wieder über ein Fünftel des Marktes zu.

In Sat.1 merkte man drei Tage später deutlich den Schnitt, der durch das Ende der Blind Auditions entstanden war. Für die ersten Battles schalteten nur noch 1,49 Millionen klassisch Umworbene ein. Die teaminternen Kämpfe mussten zu Beginn mit 14,8 Prozent und damit dem bisherigen Staffeltief Vorlieb nehmen. Aber selbst mit diese „schwachen Zahlen“ konnte Sat.1 natürlich sehr gut leben. ProSieben schlug sich mit den Battle Rounds am Donnerstagabend dagegen deutlich besser. Sie rutschten unter der Woche nur auf 17,7 Prozent Zielgruppen-Marktanteil ab. Über drei Millionen Zuschauer kam man hier allerdings auch nicht mehr, 2,77 Millionen Castingshow-Fans standen zu Buche.

In der Folge bekam Sat.1 den Interessensverlust mit den Battles noch härter zu spüren. Quasi traditionell ging es mit den sehr guten Einschaltquoten auf hohem Niveau weiter Bergab. Zweimal hintereinander waren im Oktober am Sonntag nur 14,2 Prozent Marktanteil beim jungen Publikum drin. Die Zuschauerzahlen sanken auf 1,42 und 1,31 Millionen Interessierte. Auch bei ProSieben schraubten sich die Marktanteile immer weiter runter. Schließlich schlossen die Donnerstagsausgaben mit dem letzten Sing-Off der Staffel mit 16,0 Prozent und 1,20 Millionen klassisch Umworbene die neunte Staffel bei ProSieben ab. Danach ging es nur noch sonntags in Sat.1 mit den Liveshows weiter.

Am 3. November gab es in Sat.1 das Halbfinale zu sehen. Obwohl The Voice of Germany nun in die heiße Phase ging, sanken die Quoten jedoch weiter. So musste die Liveshow mit dem schwächsten Zielgruppen-Marktanteil der gesamten Staffel Vorlieb nehmen. Mit 1,37 Millionen jungen Zuschauern begeisterte man 13,5 Prozent des Marktes. Insgesamt schalteten immerhin noch 2,59 Millionen Zuschauer ein, woraus sich zwar gefallene aber weiterhin gute 8,6 Prozent Sehbeteiligung ergaben. Zumindest zum Finale am Sonntag legte The Voice of Germany noch ein vorerst letztes Mal zu. In der Zielgruppe durfte man sich abschließend über 13,7 Prozent Marktanteil freuen. Insgesamt landete die knapp vierstündige Liveshow bei hervorragenden 9,7 Prozent. So gut lief es für die Show am Sonntag seit dem 6. Oktober (10,1 %) nicht mehr. Für das große Finale schalteten ab 20.15 Uhr 2,58 Millionen Fans der Show ein, davon stammten 1,21 Millionen aus dem werberelevanten Publikum.

Im Schnitt versammelten sich im Zeitraum zwischen dem 12. September und 10. November 2,84 Millionen Zuschauer für The Voice of Germany vor den TV-Geräten. Damit lag die durchschnittliche Reichweite zwar nochmal unter der bisher schlechtesten aus dem vergangenen Jahr mit 2,94 Millionen, allerdings verzeichnete die neunte Staffel parallel dazu einen Anstieg der Sehbeteiligung. Statt 9,9 Prozent standen in diesem Jahr im Schnitt 10,1 Prozent zu Buche. Auch beim jungen Publikum setzte sich die Show gegen den fallenden Trend durch und ergatterte in dieser Staffel statt 16,6 verbesserte 16,8 Prozent. Statt 1,62 Millionen schalteten in diesem Jahr im durchschnitt 1,49 Millionen klassisch Umworbene ein. Damit fiel auch The Voice of Germany allgemein sinkenden Fernsehzuschauerzahlen zum Opfer. Mit dem veränderten Ausstrahlungszeitraum konnte aber zumindest ein weiteres Minus der Marktanteile verhindert werden. Die Castingshow blieb damit auch 2019 ein Dauerbrenner für die Unterföhringer. Im nächsten Jahr sind die Erfolge mit dem beliebten Showprinzip sicher schon vorprogrammiert. Bei ProSieben und Sat.1 wird man die bärenstarken Zahlen der Show sicher nicht missen wollen.
Quoten / Täglich aktuell / Quotencheck
11.11.2019 · 13:00 Uhr
[0 Kommentare]

Kino/TV-News

15.12. 20:50 | (00) Harman Kardon Esquire 2 Bluetooth-Lautsprecher für 80,99 € (refurbished) – 77 € ...
15.12. 15:17 | (05) Armin Laschet spielt sich im Tatort selbst
15.12. 14:01 | (00) «6 Underground»: Michael Bay hat einen Blankoscheck, und verdammich, er nutzt ...
15.12. 12:00 | (00) Darum fällt YouTube auch 2019 mit dem Rewind durch
15.12. 11:25 | (03) An Silvester: ProSieben setzt auf Marathon von Joko & Klaas gegen ProSieben
15.12. 11:24 | (00) Die glorreichen 6: Atemberaubende Amazon-Filme (Teil III)
15.12. 11:15 | (00) 'Der Florida-Stil ist bei aller Freude an der Grenzüberschreitung immer auch ...
15.12. 10:45 | (00) Jack Black: Angst vor jugendlichen Rollen
15.12. 09:40 | (00) Die Kritiker: Weihnachten im Schnee
15.12. 08:37 | (00) Primetime-Check: Samstag, 14. Dezember 2019
15.12. 08:33 | (00) waipu.tv Perfect inkl. HD-Option 12 Monate 50 % günstiger (5 € statt 9,99 €)
15.12. 08:24 | (00) Maffay-Doku floppt bei RTLZWEI, Emojis punkten bei VOX
15.12. 08:12 | (00) «Friesland»-Krimi räumt mal wieder im ZDF ab
15.12. 08:11 | (00) «Nächste Ausfahrt Liebe» floppt auch am Samstagnachmittag
15.12. 07:50 | (00) «Schlag den Star» wird im Show-Dreierkampf nur Dritter
15.12. 07:45 | (00) RTL springt auf den «Star Wars»-Zug auf
14.12. 19:19 | (01) Plötzlich ganz oben in der Zielgruppe: «American Housewife» macht Sprung nach ...
14.12. 18:34 | (00) Jamie Oliver sagt Teilnahme an Kitchen Impossible zu
14.12. 15:53 | (00) Apple AirPods 2. Generation für 129,60 € inkl. Versand
14.12. 14:00 | (00) Wie schwach läuft Herz über Kopf wirklich?
14.12. 13:37 | (00) Populärere Stoffe als 'Unterhaltsames Arthouse': Florida zieht es ins Kino
14.12. 13:12 | (01) Tiere, Geister, Höhen, Trailer
14.12. 13:12 | (00) Die Kritiker: «Tatort – Borowski und das Haus am Meer»
14.12. 10:53 | (00) John Boyega: 'Jedem seine Meinung, es ist nur ein Film! '
14.12. 10:45 | (01) Ryan Reynolds: Todesangst bei '6 Underground'
14.12. 10:45 | (03) 'Power Rangers': Remake wird entwickelt
14.12. 10:18 | (00) Saturn: 3 Musik-Alben nach Wahl auf CD für 15 €
14.12. 10:07 | (00) Die Kritiker: Todesengel
14.12. 09:02 | (01) Primetime-Check: Freitag, 13. Dezember 2019
14.12. 08:49 | (00) Der beste Papa der Welt setzt sich knapp vor ZDF-Krimi-Serien an die Spitze
14.12. 08:35 | (02) Mehr Zuschauer ab 23 Uhr: Ready to beef enttäuscht zur besten Sendezeit
14.12. 08:17 | (06) Die Ultimative Chart Show bringt RTL den Zielgruppensieg
14.12. 08:09 | (00) Dancing on Ice verliert weiter an Boden
14.12. 06:36 | (01) Sky Ticket wird für Kunden massiv günstiger
13.12. 19:30 | (01) «American Baking Show» startet so schlecht wie nie
13.12. 18:54 | (00) Es bleibt schaurig in den Streaming-Charts
13.12. 17:35 | (00) TOP! Harry Potter Komplettbox auf Blu-ray für 18,88 € inkl. Versand
13.12. 17:15 | (01) Brad Pitt: Lernte aus 'Troja'
13.12. 17:15 | (01) Kristen Bell: 'Frozen 2' musste ein Erfolg werden
13.12. 14:30 | (02) 'Shazam' bekommt ein Sequel
13.12. 14:17 | (03) Ha, ha, ich lach mich tot: «ALF» kehrt zu Nitro zurück
13.12. 13:15 | (01) ZDFneo explodiert in der Mediathek
13.12. 13:05 | (00) Schwarze Null: ZDF-Fernsehrat genehmigt Haushalt 2020
13.12. 13:00 | (01) Quotencheck: «Grantchester»
13.12. 12:58 | (00) Die letzte «Neo Magazin Royale»-Ausgabe: Fanmanagement?
13.12. 12:26 | (00) CineStar Gutschein + Popcorn für zusammen 9,90 €
13.12. 12:15 | (00) 'Cats'-Produzenten zur Verteidigung
13.12. 12:12 | (00) Die Kritiker: «Friesland – Hand und Fuß»
13.12. 11:00 | (00) DASDING: Ein SWR Programm für die Jugend?
13.12. 10:48 | (01) «Percy Jackson»: Disney will womöglich mehr von den jungen Göttern
13.12. 09:54 | (00) Mehr Drag für 2020: «Queen of Drags» live und auf der Bühne
13.12. 09:40 | (01) Mickie Krause und Die Atzen: So macht RTLZWEI an Silvester Party
13.12. 09:30 | (01) DMAX in Topform, Survivor endet still und leise
13.12. 08:56 | (01) Orlando Bloom unterschreibt Exklusiv-Deal mit Amazon
13.12. 08:55 | (00) «Lord of the Rings»: Will Poulter ist raus
13.12. 08:37 | (00) Durchaus geglückte Rückkehr für «Ladies Night»
13.12. 08:34 | (00) «Little America»: Neue Staffel vor Serienstart
13.12. 08:33 | (02) «The Big Bang Theory»-Star produziert «The Griswolds»
13.12. 08:33 | (00) Amazon verlängert «Marvelous Mrs. Maisel»
13.12. 08:25 | (00) Sehr gute Zahlen für «Pleite unter Palmen»
13.12. 08:16 | (00) «Die Bergretter» und Live-Fußball teilen sich den Primetime-Sieg
13.12. 08:06 | (00) Wahl in Großbritannien bei Phoenix gefragt
13.12. 08:05 | (00) Primetime-Check: Donnerstag, 12. Dezember 2019
13.12. 08:01 | (00) Aufatmen, ProSieben: «Queen of Drags» erholt sich
13.12. 07:47 | (00) Abschied vom «Neo Magazin Royale»: Tolle, doch nicht überragende Quoten für ...
13.12. 06:55 | (00) MEDION Lifebeat X61073, Multiroom Lautsprecher, Schwarz / Silber für 29 € inkl. ...
12.12. 20:57 | (01) The Masked Singer: Zurück im Zweistelligen
12.12. 17:15 | (00) Alex Brightman zieht große Rolle an Land
12.12. 15:00 | (01) Pierce Brosnan und Cinderella
12.12. 14:29 | (00) Die letzte Strecke: ProSieben Fun macht Platz für die finalen «Star»-Folgen
12.12. 14:10 | (00) Pierce Brosnan singt wieder: Sony heuert ihn für «Cinderella»-Musical an
12.12. 14:00 | (00) «Wild Rose» - A Country Star is born!
12.12. 13:00 | (02) Quotencheck: «Navy CIS»
12.12. 12:16 | (00) Bereit für die Apokalypse? Discovery Channel zeigt Prepper-Doku
12.12. 12:15 | (00) Oscar Isaac: Dune wird alptraumhaft und schockierend werden
12.12. 12:05 | (01) «Wer kann, der kann! »: «Das große Backen» auf Netflix-Art
12.12. 11:47 | (00) Marathons zum Abschluss der Skywalker-Saga: 15 Kinos zeigen alle «Star Wars»- ...
12.12. 11:01 | (00) Thorsten Braun: Ex-Disney-Mann geht zu Super RTL
12.12. 10:30 | (01) Zeit für Helden: Die Rückkehr des Jean-Luc Picard
12.12. 10:23 | (01) «Bad Banks»: ZDF zeigt Staffel zwei ab Februar
12.12. 10:10 | (01) «Wetten, dass..?», Zeitreisen und Struwwelpeter: So verabschiedet sich ZDFneo ...
12.12. 10:02 | (00) Die Kritiker: Steirerkreuz
12.12. 09:35 | (00) «Motherless Brooklyn» - Edward Nortons Ode an den Film Noir
12.12. 09:18 | (00) Crime-Nachschub: Sat.1 zeigt «FBI: Most Wanted» und «Prodigal Son»
12.12. 08:56 | (03) VOX reduziert die «Kitchen Impossible»-Dosis
12.12. 08:42 | (01) Überraschung: RTL reaktiviert den Nachmittagstalk
12.12. 08:35 | (00) Finale Champions-League-Entscheidungen kratzen an Millionen-Marke
12.12. 08:28 | (00) «Ab ins Kloster! » kommt zurück
12.12. 08:22 | (00) Rampensau fällt in Woche vier ins Quotentief
12.12. 08:18 | (00) Herbe Klatsche: Sky verliert die Champions League
12.12. 08:12 | (00) «Rütter reicht's» bricht ein
12.12. 08:10 | (00) Aktenzeichen XY… ungelöst siegt bei Jung und Alt
12.12. 08:05 | (00) «Zwischen Tüll und Tränen» holt sehr gute Zahlen
12.12. 07:54 | (00) Schattenmoor: ProSiebens Eigenproduktion zieht kaum Interesse auf sich
12.12. 07:52 | (00) Primetime-Check: Mittwoch, 11. Dezember 2019
12.12. 07:34 | (00) Netflix verfilmt Spotify-Entstehung
12.12. 07:34 | (00) «WeWork»-Serie in Entwicklung
12.12. 07:33 | (00) RTL setzt «Herz über Kopf» ab
12.12. 07:00 | (00) Margot Robbie: Ganz persönliche Harley Quinn
11.12. 22:29 | (00) Schattenmoor: Reif für die Klapsmühle
 
Diese Woche
16.12.2019(Heute)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News