Moskau (dpa) - Russland ist nach Angaben eines Beraters von Kremlchef Wladimir Putin bereit, die Gespräche mit Kiew wieder aufzunehmen. Er sehe jedoch die Ukraine in Zugzwang, sagte Wladimir Medinski am Sonntagabend der Agentur Interfax zufolge im belarussischen Staatsfernsehen. Medinski, der zuvor ...

Kommentare

(6) osterath · 23. Mai um 00:56
Herrn putin glaube ich überhaupt nichts mehr. Der ist gar nicht verhandlungsbereit. Lüge Nr. 1.
(5) Stiltskin · 22. Mai um 22:20
Man kann sich denken, was diese Dokumente beinhalten sollen. Neben dem Einverständnis der Annexion der Krim, des kompletten Donbas, und dem Verlust der ukrainischen Häfen am Schwarzen Meer, traue ich Putin noch manche Überraschung zu- die letztlich das Ende der Ukrainer bedeuten könnten. Wie wäre es denn damit, dass Russland sich bereit erklärt, sämtliche verursachten Schäden auf eigene Kosten zu beseitigen, und Kriegsverbrecher aus den eigenen Reihen einem internationalen Tribunal überstellen?
(4) Sonnenwende · 22. Mai um 22:13
"Doch dafür werde eine «ernsthafte Vorbereitung» benötigt, wie etwa ausgearbeitete Dokumente, die die Präsidenten dann unterschreiben könnten." Vor den ausgearbeiteten Dokumenten, stehen aber ernst gemeinte Verhandlungen, werte Russen, und diese Willen zur Ernsthaftigkeit habt ihr bisher leider nicht gezeigt.
(3) Shugger · 22. Mai um 22:12
Wenn Putin den Mund aufmacht lügt er und wenn er ihn zu macht dann hat er gelogen.
(2) Marc · 22. Mai um 21:53
Ein Kriegsverbrecher und Kriegstreiber ist zu Verhandlungen bereit...alles klar.
(1) lutwin52 · 22. Mai um 21:26
Verhandlungen? Ich weiß nur von Forderungen.
 
Suchbegriff

Diese Woche
06.07.2022(Heute)
05.07.2022(Gestern)
04.07.2022(Mo)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News