Köln/Düsseldorf/Mainz (dpa) - In den Karnevalshochburgen hat am 11.11. die närrische Zeit begonnen. Nach einer neunmonatigen Durststrecke stießen die Jecken am Montag bei akzeptablem Wetter - kalt, aber trocken - auf die fünfte Jahreszeit an. Pünktlich um 11 Uhr 11 nahm der unvermeidliche Frohsinn ...

Kommentare

(12) raffaela · 12. November 2019
@11 Mit Verlaub - ich zahle auch Gebühren für die wöchtentlich, teilweise täglichen "Herdenrennen", das sich Fußball nennt. Interessiert mich nämlich kaum... Aber es gibt eben Menschen, die das fasziniert. Soviel Toleranz muss sein! Ich gucke mir allerdings auch keine Kölle-Alaaf-Übertragungen an, rege mich aber nicht auf, nur weil das übertragen wird. Kleiner Tip: Fernbedienung zulegen! Damit kann man bequem umschalten^^
(11) RickMoses · 11. November 2019
Dieser Müll....wayne interessiert das noch? Und dann wieder der ganze Schotter im TV, wofür wir Gebühren zahlen!
(10) Muschel · 11. November 2019
@7 Noch viel schlimmer, da es über Monate anhält+dümmlicher Pseuso-Humor.
(9) BobBelcher · 11. November 2019
Wem es spass macht, der solls doch feiern. Dafür mag auch nicht jeder Schützenfeste, die man auch als stumpfes besäufnis bezeichnen könnte. Und immerhin besser, als sich abends alleine die kante zu geben...
(8) Grizzlybaer · 11. November 2019
Ich finde "fröhlich sein" braucht keine bestimmte Zeit, das kann man das ganze Jahr!
(7) Spock-Online · 11. November 2019
Juhu, organisiertes Besäufnis. Genau so dämlich wie das Oktoberfest.
(6) bs-alf · 11. November 2019
Helau !
(5) knueppel · 11. November 2019
"Voll die Seusche" *Tom Gerhard Voice*
(4) Todt · 11. November 2019
Allen viel Spaß und gutes gelingen und HeLau 8)
(3) bobbygismo · 11. November 2019
Kölle Alaaf
(2) Monika1954 · 11. November 2019
Der Ausnahmezustand im Rheinland nimmt wieder mal seinen Lauf!
(1) Pontius · 11. November 2019
Pfannkuchen/Berliner ich komme.
 
Diese Woche
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News