Rheda-Wiedenbrück (dpa) - Aktivisten haben am Hauptstandort des in die Kritik geratenen Fleischverarbeiters Tönnies in Nordrhein-Westfalen gegen Massentierhaltung protestiert. Vier Teilnehmer besetzten zeitweise das Dach des Betriebs und brachten dort ein Transparent mit der Aufschrift «Shut Down ...

Kommentare

(11) Volker40 · 12. Juli 2020
Müssten sie an diesen Ort nicht gegen die Massentierverarbeitung Protestieren?
(10) Viper · 04. Juli 2020
Proteste und Maßnahmen GEGEN die Massentierhaltung sind immer gut, danke an die Protestanten !
(9) Jewgenij · 04. Juli 2020
Irgendwo muss es ja herkommen und immer billiger! Da braucht man sich nicht zu wundern.
(8) ChrisuAlex · 04. Juli 2020
@3, Das ist nicht überall so
(7) k408300 · 04. Juli 2020
ist doch nicht nur bei Tönnies
(6) k33620 · 04. Juli 2020
Faszinierend, wie die Leute auf einmal aufwachen.
(5) k486130 · 04. Juli 2020
wenn selbst unsere Politiker als Berater so sehr versagen, braucht man sich nicht wundern
(4) Pontius · 04. Juli 2020
@1 nächste Woche wird dann eine andere Sau durchs Dorf getrieben.
(3) Volker40 · 04. Juli 2020
@1 es geht in vielen Brachen und Betrieben so zu nur sind Schlachthöfe stärker im Blickpunkt der Öffentlichkeit da dort praktisch jeder ( die Vegetarier einmal ausgenommen) Kunde ist. Und es rückt nun wohl vor allen deshalb in den Focus weil die klimatischen Bedingungen in Schlachthöfen besonders coronafreundlich sind.
(2) Grizzlybaer · 04. Juli 2020
Es wird ja viel versprochen, aber mal sehen was in ein paar Monaten geschehen ist.
(1) storabird · 04. Juli 2020
Das ist doch eine alibi Aktion. Das es bei vielen Fleischverarbeitern so zu geht, ist doch nicht erst seit corona bekannt.
 
Suchbegriff

Diese Woche
27.07.2021(Heute)
26.07.2021(Gestern)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News