ProSieben-Mad-Monday bleibt in der Erfolgsspur, «Simpsons» wieder zweistellig

Noch stärker unterwegs waren am Montag die Lorre-Formate «The Big Bang Theory» und «Young Sheldon». Beeindruckend ist zudem die derzeitige Performance von «Late Night Berlin».

Das hat ProSieben am Dienstagmorgen gerne getwittert: Late Night Berlin ist derzeit stark unterwegs wie nie zuvor. Von der bis dato erfolgreichsten Staffel war seitens des Senders die Rede. In der Tat lief die neue Runde des Klaas-Formats stark an: 14,7, 10,2 und genau elf Prozent Marktanteil bei den Umworbenen holten die ersten drei Ausgaben der Produktion. An diesem Montag, wie üblich ab kurz nach 23 Uhr, lief die vierte Folge des Herbsts. Sie bescherte dem Münchner Sender erneut wunderbare elf Prozent bei den 14- bis 49-Jährigen. Insgesamt kam das einstündige Format auf rund 514.000 Zuschauer.

Eröffnet hatte den Mad Monday einmal mehr eine neue Folge von The Big Bang Theory. Das sich auf der Zielgeraden befindliche Comedy-Format generierte um 20.15 Uhr starke 15,7 Prozent Marktanteil und schob auch den Ableger Young Sheldeon, eine halbe Stunde später im Programm, merklich an. Die Sitcom landete bei schönen 13,5 Prozent der Umworbenen. Die Gesamtreichweite lag jeweils bei 2,07 und 1,68 Millionen.

Ab 21.15 Uhr meldete sich dann die animierte Serie Die Simpsons mit einem frischen Werk im Programm. Nachdem die gelbe Familie zuletzt öfter ins Einstellige gerutscht war, steigerten sich die Werte diesmal auf gute 10,7 Prozent bei den 14- bis 49-Jährigen. Etwas schwächer präsentierte sich unmittelbar danach eine Wiederholung der Serie. Diese fiel auf 10,2 Prozent.
Quoten / Täglich aktuell / Quotennews
15.10.2019 · 07:45 Uhr
[1 Kommentar]
 
Diese Woche
16.12.2019(Heute)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News