Produktion sackt weiter ab

Wiesbaden (dts) - Das produzierende Gewerbe in Deutschland verzeichnet nach dem Rekordhoch vom Dezember den zweiten Rückgang in Folge. Die reale Produktion war im Februar nach vorläufigen Angaben des Statistischen Bundesamtes (Destatis) 1,6 Prozent niedriger als im Januar. Im Vergleich zum Februar 2020, dem Monat vor dem Beginn der Einschränkungen durch die Corona-Pandemie in Deutschland, sank die Produktion im Februar 2021 kalenderbereinigt um 6,4 Prozent.

Auch die Industrieproduktion für sich genommen, also ohne Energie und Baugewerbe, ist im Februar 2021 gegenüber Januar 2021 um 1,8 Prozent gesunken. Innerhalb der Industrie nahmen die Produktion von Investitionsgütern um 3,2 Prozent und die Produktion von Vorleistungsgütern um 1,0 Prozent ab. Bei den Konsumgütern stieg die Produktion hingegen leicht, um 0,2 Prozent. Außerhalb der Industrie lag die Energieerzeugung 1,0 Prozent niedriger als im Vormonat. Die Bauproduktion ist um 1,3 Prozent gesunken. Für den Januar 2021 ergab sich nach Revision der vorläufigen Ergebnisse ein Rückgang der Produktion von 2,0 Prozent gegenüber Dezember 2020 (vorläufiger Wert: -2,5 Prozent).
Wirtschaft / DEU / Industrie / Unternehmen
09.04.2021 · 08:09 Uhr
[2 Kommentare]
 

Corona-Notbremse passiert Bundesrat - Anträge in Karlsruhe

Bundesrat
Berlin (dpa) - Das umstrittene neue Infektionsschutzgesetz mit der Bundes-Notbremse hat die letzten Hürden […] (32)

Neue Funktionen des Share Factory Studios ab sofort auf PS5 verfügbar

Ab sofort erhält die Bearbeitungs-App Share Factory Studio auf PlayStation 5 weitere Funktionen. Dazu zählen die Erhöhung der maximalen Anzahl von Clips und Audio-Tracks in Projekten, weitere Verbesserungen […] (00)
 
 
Diese Woche
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News