Berlin, 03.05.2021 (PresseBox) - Mit 68 Jahren plötzlich einen eingeführten mittelständischen Betrieb führen ist eine besondere Herausforderung. Ganz besonders dann, wenn man darauf eigentlich nicht vorbereitet ist. Stirbt aber der Inhaber des Unternehmens unerwartet und hat er sein Erbe nicht ...

Kommentare

(2) wimola · 17. Mai um 00:12
@1) Probesterben ist ... - tja, da verschlägt es mir glattweg die Sprache!
(1) DerTiger · 17. Mai um 00:07
Das Wort "Probesterben" klingt irgendwie skurril...ach, btw: Ne Vorsorgevollmacht ist viel wichtiger als ein Testament. Aber das nur so am Rande. ;-)
 
Suchbegriff