Berlin (dpa) - Bei den Corona-Impfungen sollen sich in knapp drei Wochen alle in Deutschland einen Termin holen können - ohne die noch geltende feste Reihenfolge nach Risikogruppen. Die Priorisierung soll ab dem 7. Juni aufgehoben werden, wie Bundesgesundheitsminister Jens Spahn (CDU) am Montag in ...

Kommentare

(5) Joey · 17. Mai um 21:44
Ich fände es sinnvoller, sich erst einmal auf die Priorisierungsgruppen zu konzentrieren, statt alle Impfstoffe freizugeben, damit möglichst viele möglichst unbeschwert in Urlaub fahren können. Hier ist man mit den Priorisierungsgruppen noch lange nicht durch. Und wer es wirklich eilig hat, kann ja auch jetzt schon einen Impftermin mit AZ buchen. Nur damit, neue Personengruppen zu priorisieren, sollte endlich mal Schluß sein.
(4) hichs · 17. Mai um 19:39
Endlich. Das wurde aber auch Zeit. Hier werden schon seit Wochen eh alle geimpft, die einen Termin haben, keiner wird weggeschickt.
(3) carnok · 17. Mai um 18:17
" in der dritten und letzten Gruppe, zu der neben über 60-Jährigen auch Berufsgruppen gehören" - Danke, dass man auch im Text die chronisch Kranken nach §4 vernachlässigt. Stammt der Autor zufälligerweise aus NRW?
(2) carnok · 17. Mai um 18:09
@1 So sieht es aus. In NRW wurde die Prio 3 zerrupft und Teile erhalten aktuell überhaupt kein Impfangebot, obwohl Priorisiert...
(1) Marc · 17. Mai um 16:43
Bis 7. Juni ist doch die Prio 3 Gruppe niemals durch...und man munkelt, dass es auch noch aus Prio 2 ein paar gibt, die noch immer auf einen Termin warten.
 
Suchbegriff

Diese Woche
17.06.2021(Heute)
16.06.2021(Gestern)
15.06.2021(Di)
14.06.2021(Mo)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News