(BANG) - Cressida Bonas findet es ''seltsam'', wenn sie nach Harry und Meghan gefragt wird. Die britische Schauspielerin war von 2013 bis 2014 mit dem Royal in einer Beziehung. Seitdem ist viel Zeit vergangen und inzwischen ist Cressida glücklich mit ihrem Partner Harry Wentworth-Stanley verlobt, ...

Kommentare

(4) thrasea · 17. Januar um 16:45
@3 "Wie kann man das anders verstehe?" Ich glaube, du kennst die Tricks und Schlagzeilen der Regenbogenpresse nicht. Fürs Erste empfehle ich dir ein Schlagzeilenquiz bei übermedien: <link> Sehr unterhaltsam - aber irgendwie auch schlimm. Fazit: Solche Worte bitte nicht als Tatsache nehmen, sondern mit einer gehörigen Portion Skepsis hinterfragen.
(3) Troll · 17. Januar um 16:36
@2 Ich finden icht, daß sich das so liest. Die Formulierung, daß sie sich zu Wort gemeldet habe, ist doch eigentlich eindeutig. Wie kann man das anders verstehen? Mag sein, daß es anders gewesen ist, aber dann ist die Meldung falsch. So wie es da steht, kann man das nicht anders verstehen.
(2) engelchen0812 · 17. Januar um 15:11
Ich finde ihre Einstellung gut. Anstatt auf den Zug der Schlagzeilen aufzuspringen behält sie ihre damalige Beziehung für sich. Wenn sie dabei bleibt sehr gut, das zeigt auch das sie Harry nicht im nachhinein vielleicht noch etwas auswischen will.Es liest sich als wenn Reporter an sie ran gekommen wären und nicht umgekehrt.
(1) Troll · 17. Januar um 05:30
Eine Frau, die vor Jahren gerade mal ein Jahr lang mit ihm zusammen war, also eher eine Randerscheinung ist, meldet sich in zu ihrem Ex zu Wort, nur um zu sagen, daß sie nichts darüber sagen will? Dann hätte sie sich auch nicht zu Wort melden müssen.
 
Diese Woche
24.02.2020(Heute)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News