London (dpa) - Der britische Prinz Andrew hat eine Verwicklung in den Missbrauchsskandal um den kürzlich gestorbenen US-Milliardär Jeffrey Epstein von sich gewiesen. «Seine Königliche Hoheit verurteilt die Ausbeutung eines jeden Menschen und die Unterstellung, er würde solches Verhalten dulden, ...

Kommentare

(2) BigDaddy3 · 19. August 2019
Es werden wohl einige Menschen sehr froh über den Tod Epsteins sein. So kann vieles im Dunklen bleiben, was sonst vielleicht ein gesellschaftliches Beben ausgelöst hätte. Allein die nachgewiesenen 26 Flüge Bill Clinton mit Epsteins "Lolita Express" könnten echt peinlich sein. Und wer sonst noch involviert ist, wäre bei so erlesener Clientel schon interessant. Aber so bleibt alles nur im Bereich des Spekulation, denn Epstein hat sich ja das Leben genommen.
 
Diese Woche
26.02.2020(Heute)
25.02.2020(Gestern)
24.02.2020(Mo)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News