Primetime-Check: Samstag, 19. Oktober 2019

Wie erfolgreich lief eine neue Folge von «Klein gegen Groß» im Ersten? Wie entwickelte sich die finale «Game of Thrones» Staffel bei RTLZWEI?

Die meisten jungen Zuschauer unterhielt am Samstagabend Das Supertalent, das es bei RTL ab 20.15 Uhr auf 1,48 Millionen 14- bis 49-Jährige und gute 18 Prozent der Umworbenen brachte. Insgesamt standen für die Castingshow in dieser Woche 3,46 Millionen Zuschauer zu Buche, die zu ebenfalls guten 11,9 Prozent Marktanteil führten. Zwei Folgen von Take Me Out sicherten sich danach noch bis zu 2,45 Millionen Zuschauer und Quoten von starken 19,7 Prozent und 19,6 Prozent bei den Umworbenen. Beim Gesamtpublikum zog Kai Pflaumes Klein gegen Groß im Ersten an der RTL-Konkurrenz vorbei: Eine neue Folge der Show brachte es auf 5,44 Millionen Zuschauer ab drei Jahren und sehr starke 19,6 Prozent am Gesamtmarkt. Auch beim jungen Publikum erreichte die Sendung ein ansehnliches Niveau, immerhin führten eine Million 14- bis 49-Jährige hier zu weit überdurchschnittlichen 12,6 Prozent.

Damit positionierte sich Das Erste beim jungen Publikum exakt auf Augenhöhe mit Sat.1, das mit der Ausstrahlung von Harry Potter und der Feuerkelch auf ebenfalls schöne 12,5 Prozent in der Zielgruppe bei einer Million 14- bis 49-Jährigen gelangte. Insgesamt sahen den gut dreistündigen Film 5,8 Prozent bei 1,63 Millionen Gesamtzuschauern. Tagessieger bei allen wurde in der Zwischenzeit das ZDF. Eine neue Folge der Krimi-Reihe Ein starkes Team verfolgten bei den Mainzern 6,35 Millionen Zuschauer ab drei Jahren und 21,4 Prozent insgesamt. 0,62 Millionen Menschen entstammten der Altersgruppe der 14- bis 49-Jährigen, was hier zu ordentlichen 7,5 Prozent führte. Der Staatsanwalt, der ab 21.45 Uhr übernahm, hielt noch 4,31 Millionen Interessenten und gute 15,4 Prozent im ZDF.

VOX schickte zur besten Sendezeit die Dokumentation Ich wünsch Dir Liebe ohne Leiden - 85 Jahre Udo Jürgens in den Ring, die auf 1,29 Millionen Zuschauer und überdurchschnittliche fünf Prozent am Gesamtmarkt kam. Davon entfielen 0,40 Millionen Interessenten auf die 14- bis 49-Jährigen, was dem Kölner Sender hier einen ausbaufähigen Marktanteil von 5,3 Prozent einbrachte. Eine solide Leistung zeigte unterdessen ProSieben, das mit den beiden Komödien Wir sind die Millers und Kindsköpfe 9,7 Prozent und 10,6 Prozent in der Zielgruppe erreichte. Insgesamt verfolgten die Filme 1,17 Millionen und 0,96 Millionen Zuschauer, was zu bestenfalls 4,8 Prozent beim Publikum ab drei Jahren führte.

kabel eins vertraute in der Zwischenzeit auf Serien, wobei der Sender mit zwei Folgen von Hawaii Five-0 0,78 Millionen und 0,94 Millionen Zuschauer unterhielt. Das bedeutete Marktanteile von schwachen 3,5 Prozent und 3,9 Prozent bei den Umworbenen, bevor Lethal Weapon gegen 22.15 Uhr richtig enttäuschende drei Prozent einfuhr. Insgesamt generierte die Serie am späteren Abend 0,72 Millionen Zuschauer und 2,8 Prozent. Und RTLZWEI? Das zeigte in der Zwischenzeit die Folgen vier und fünf der finalen Staffel von Game of Thrones erstmalig im Free-TV, was 0,82 Millionen und 0,96 Millionen Zuschauer zum Einschalten bewegte. Während der Sender beim jungen Publikum mit schwachen 4,4 Prozent in den Abend startete, kletterte der Marktanteil im weiteren Verlauf auf 6,1 Prozent. Insgesamt betrug die Quoten ab 20.15 Uhr 2,8 Prozent, bevor ab 22 Uhr sogar 3,8 Prozent möglich waren.
Quoten / Täglich aktuell / Primetime-Check
20.10.2019 · 08:42 Uhr
[1 Kommentar]
 
Diese Woche
14.11.2019(Heute)
13.11.2019(Gestern)
12.11.2019(Di)
11.11.2019(Mo)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News