Primetime-Check: Samstag, 14. September 2019

Wie schlug sich der Auftakt von «Das Supertalent» gegen einen Disney-Film bei Sat.1? Wer hatte im Duell der öffentlich-rechtlichen Sender die Nase vorn?

Die meisten jungen Zuschauer unterhielt am Samstagabend Das Supertalent, das es bei RTL ab 20.15 Uhr auf 1,40 Millionen 14- bis 49-Jährige und 20,5 Prozent der Umworbenen brachte. Insgesamt standen für die Castingshow 3,27 Millionen Zuschauer zu Buche, die zu ebenfalls guten 13,1 Prozent Marktanteil und dem damit verbundenen zweiten Platz im Primetime-Ranking führten. Weniger gefragt war in der Zwischenzeit Willkommen bei Carmen Nebel im ZDF, die dreistündige Sendung sahen im Schnitt 3,18 Millionen Zuschauer ab drei Jahren und dennoch gute 13,1 Prozent. Bei den 14- bis 49-Jährigen lief es für die Show angesichts von 4,7 Prozent hingegen ausbaufähig. Während RTL und das ZDF auf Shows setzten, sicherte sich Das Erste mit dem Historienfilm Ottilie von Faber-Castell - Eine mutige Frau die Marktführung. Insgesamt erreichte der 180-minütige Streifen 4,46 Millionen Zuschauer und einen Marktanteil von starken 18,3 Prozent, bei den 14- bis 49-Jährigen standen ebenfalls gute 9,5 Prozent zu Buche. Das reichte in letzterer Altersklasse tatsächlich für Platz zwei hinter RTL.

Rang drei beim jungen Publikum sicherte sich Sat.1, das mit einer Wiederholung von The Jungle Book auf 1,47 Millionen Gesamtzuschauer und ordentliche 8,2 Prozent in der Zielgruppe gelangte. Bei allen sahen den gut zweistündigen Film 5,8 Prozent, bevor Königreich der Himmel am späteren Abend auf 4,2 Prozent abrutschte. Beim jungen Publikum kamen für das 2005 produzierte Drama lediglich schlechte 5,5 Prozent zustande. Ebenfalls auf Filme vertraute am Samstagabend ProSieben, wobei das Sci-Fi-Drama Hüter der Erinnerung - The Giver zu Beginn des Abends 0,87 Millionen Gesamtzuschauer und schwache 8,2 Prozent der Jüngeren unterhielt. Wer ist Hanna? verlor nach 22 Uhr auf miese 4,8 Prozent bei 0,48 Millionen Interessenten. Beim Gesamtpublikum standen für beide Streifen schlechte 3,5 Prozent und 2,4 Prozent zu Buche.VOX, das ab 20.15 Uhr auf den oftmals gelobten Film Die Verurteilten setzte, sicherte sich insgesamt 0,78 Millionen Zuschauer, was schwache fünf Prozent der Umworbenen zur Folge hatte. Bei allen sah es mit 3,2 Prozent ähnlich trüb aus.

Zwei Folgen Game of Thrones bei RTL II interessierten in der Zwischenzeit 0,56 Millionen und 0,64 Millionen Zuschauer, was bei den Jüngeren mit Marktanteilen von mäßigen 4,5 Prozent und 4,7 Prozent einherging. Beim Gesamtpublikum standen in der Spitze 2,5 Prozent zu Buche. Für eine Folge von The Walking Dead blieben gegen 22.30 Uhr noch 0,28 Millionen Zuschauer ab drei Jahren und enttäuschende 2,4 Prozent der 14- bis 49-Jährigen vor den Fernsehern sitzen. Besser schlug sich kabel eins, wo sich zwei Folgen von Hawaii Five-0 0,90 Millionen und 1,10 Millionen Zuschauer holten. Das bedeutete Marktanteile von soliden fünf Prozent und guten 5,6 Prozent bei den Umworbenen, bevor Lethal Weapon gegen 22.15 Uhr noch ausbaufähige 4,7 Prozent einfuhr. Insgesamt generierte die Serie am späteren Abend 0,85 Millionen Zuschauer und 3,7 Prozent.
Quoten / Täglich aktuell / Primetime-Check
15.09.2019 · 08:48 Uhr
[1 Kommentar]