Primetime-Check: Samstag, 12. Oktober 2019

Wer entschied am Samstagabend den Show-Dreikampf zwischen «Das Supertalent», «Die Liveshow bei Dir zuhause» und «Verstehen Sie Spaß?». Wir verraten es im Primetime-Check…

Die meisten jungen Zuschauer unterhielt am Samstagabend Das Supertalent, das es bei RTL ab 20.15 Uhr auf 1,50 Millionen 14- bis 49-Jährige und 18,3 Prozent der Umworbenen brachte. Insgesamt standen für die Castingshow in dieser Woche 3,45 Millionen Zuschauer zu Buche, die zu ebenfalls guten 12,3 Prozent Marktanteil führten. Zwei Folgen von Take Me Out sicherten sich danach noch bis zu 2,53 Millionen Zuschauer und Quoten von starken 22,9 Prozent und 20,7 Prozent bei den Umworbenen. ProSieben schickte in der Zwischenzeit erstmalig Die Live-Show bei dir zuhause auf Sendung, stieß damit aber nur bei 0,77 Millionen Showfans auf Interesse. Während sich daraus insgesamt schwache 3,1 Prozent ergaben, reichte es für die vierstündige Produktion beim jungen Publikum nur zu enttäuschenden 7,2 Prozent.

Im Showduell musste sich ProSieben in beiden relevanten Altersgruppen dem Ersten geschlagen geben, das mit Verstehen Sie Spaß? in der Zwischenzeit 4,01 Millionen Zuschauer ab drei Jahren unterhielt. Mit Marktanteilen von 15,2 Prozent bei allen und 12,8 Prozent der 14- bis 49-Jährigen lief es für das Format mit Guido Cantz in beiden Altersgruppen klar überdurchschnittlich. Tagessieger beim Gesamtpublikum wurde in der Zwischenzeit aber das ZDF mit der neuen Krimireihe Das Quartett, die zum Auftakt 5,77 Millionen Zuschauer ab drei Jahren und 19,8 Prozent unterhielt. 0,58 Millionen Menschen entstammten der Altersgruppe der 14- bis 49-Jährigen, was hier zu ordentlichen sieben Prozent führte. Der Staatsanwalt, der ab 21.45 Uhr übernahm, hielt noch 3,91 Millionen Interessenten und gute 14,7 Prozent im ZDF.

Rang drei beim jungen Publikum sicherte sich unterdessen Sat.1, das mit der Ausstrahlung des Films Ferdinand – Geht STIERisch ab auf 1,74 Millionen Gesamtzuschauer und schöne 11,5 Prozent in der Zielgruppe gelangte. Bei allen sahen den gut zweistündigen Film 6,1 Prozent, bevor Daddy ohne Plan am späteren Abend auf 4,8 Prozent abrutschte. Beim jungen Publikum kamen für die 2005 produzierte Komödie leicht unterdurchschnittliche 7,3 Prozent zustande. VOX, das ab 20.15 Uhr auf den Film Seventh Son vertraute, sicherte sich insgesamt 1,53 Millionen Zuschauer, was akzeptable sieben Prozent der Umworbenen zur Folge hatte. Bei allen wurde der Senderschnitt angesichts von 5,3 Prozent sogar überboten. Eine Doppelfolge von Law & Order: Special Victims Unit stürzte danach allerdings auf miese 3,3 Prozent und 4,1 Prozent der 14- bis 49-Jährigen ab.

Nicht besser schlug sich in der Zwischenzeit kabel eins, das mit zwei Folgen von Hawaii Five-0 0,82 Millionen und 0,91 Millionen Zuschauer unterhielt. Das bedeutete Marktanteile von schwachen 3,3 Prozent und 3,6 Prozent bei den Umworbenen, bevor Lethal Weapon gegen 22.15 Uhr vergleichbar enttäuschende 3,4 Prozent einfuhr. Insgesamt generierte die Serie am späteren Abend 0,72 Millionen Zuschauer und drei Prozent. Und RTLZWEI? Das zeigte in der Zwischenzeit die ersten drei Folgen der finalen Staffel von Game of Thrones erstmalig im Free-TV, was 0,90 Millionen bis 1,05 Millionen Zuschauer zum Einschalten bewegte. Während der Sender beim jungen Publikum mit soliden fünf Prozent in den Abend startete, kletterten die Marktanteile im weiteren Verlauf auf 5,2 Prozent und acht Prozent. Insgesamt pendelten die Quoten von 20.15 Uhr und Mitternacht zwischen guten 3,1 Prozent und starken 5,4 Prozent.
Quoten / Täglich aktuell / Primetime-Check
13.10.2019 · 09:21 Uhr
[1 Kommentar]
 
Diese Woche
18.11.2019(Heute)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News