Primetime-Check: Montag, 18. Februar 2019

Wie lief der Fasching im Ersten? Wie viele schalteten den ersten Teil des Zweiteilers im ZDF ein? Blieb ProSieben wieder obenauf?

RTL setzte am Montagabend auf Wer Wird Millionär?. Der Kölner Sender erreichte dabei 4,53 Millionen Zuschauer. Der Anteil bei den 14- bis 49-Jährigen betrug gute 13,4 Prozent. Im Anschluss wurde Extra - das RTL Magazin gezeigt. 2,61 Millionen blieben dran. Die Einschaltquote sank leicht auf weiterhin solide 12,8 Prozent. Sat.1 zeigte drei Montags-Serien Der Bulle und das Biest, Einstein und Josephine Klick - Allein unter Cops. Zunächst wurden 1,58 Millionen Zuseher registriert, dann noch 1,25 Millionen und zum Abschluss nur noch schwache 0,84 Millionen. Bei den Marktanteilen standen anfangs 6,3, dann 6,1 Prozent und ab 22:20 Uhr nur noch 4,9 Prozent auf dem Zettel.

ProSieben bleibt damit weiterhin einsame Spitze bei den Privatsendern. The Big Bang Theory verzeichnete 2,27 Millionen Nerd-Fans, das Spin-Off Young Sheldon 1,84 Millionen und The Middle noch 1,39 Millionen Zuschauer. Damit lag der Münchner Sender beim jungen Publikum um 20:15 Uhr bei starken 16,9 Prozent. Young Sheldon registrierte 14,5 Prozent und The Middle immer noch solide 11,7 Prozent. Danach standen noch drei weitere Folgen The Big Bang Theory auf dem Programmplan. Sie erreichten noch 1,31, 1,30 und 1,29 Millionen Zuschauer. Bei den Umworbenen betrugen die Quoten 11,0, 12,8 und starke 16,2 Prozent.

Das Erste präsentierte seinen Zuschauern die karnevalistische Traditionsveranstaltung Wider den tierischen Ernst 2019 und erreichte insgesamt ein Publikum von 3,14 Millionen Närrinnen und Narren. Der Marktanteil belief sich auf 10,4 Prozent. Beim jungen Publikum schalteten 0,30 Millionen Karneval-Freunde ein. Dies entsprach einer Einschaltquote von 3,3 Prozent. Bei den tagesthemen im Anschluss blieben dann noch 2,33 Millionen Interessierte dran. Bei den Jungen waren es noch 0,27 Millionen Wissbegierige. Der Sender verzeichnete gute 11,1 Prozent Marktanteil insgesamt und 4,4 Prozent beim jungen Publikum. Das ZDF zeigte den ersten Teil des Zweiteilers Walpurgisnacht - Die Mädchen und der Tod. Damit standen in Mainz insgesamt 6,19 Millionen insgesamt und 0,91 Millionen jüngere auf dem Zettel. Die Marktanteile beliefen sich auf insgesamt tolle 19,6 Prozent respektive starke 9,5 Prozent bei den 14- bis 49-Jährigen. Beim heute journal im Anschluss blieben noch 4,06 Millionen dran. 8,6 Prozent ergatterte man damit beim jungen Publikum. Zum Abschluss der Primetime fuhr The Huntsman & The Ice Queen Millionen 2,08 Zuschauer an. Weiterhin gute 9,8 Prozent von den Jüngeren lockte der Fantasy-Film an.

kabel eins sorgte mit Passwort: Swordfish und Die John Travolta Story für schwache Werte. 0,95 und 0,60 Millionen schalteten ein. In der Zielgruppe erreichte der Sender damit 4,9 und 5,0 Prozent. VOX zeigte um 20:15 Uhr Wir sind klein und ihr seid alt und lockte damit 1,23 Millionen Interessierte an. Der Anteil bei den Umworbenen betrug 8,2 Prozent. Bei Richtig (v)erzogen - Wir erziehen anders blieben im Anschluss noch 0,72 Millionen vor ihren TV-Geräten. 8,0 Prozent Marktanteil wurden registriert. RTL II schickte zwei starke Persönlichkeiten ins Rennen. Erst verbuchten Die Geissens 1,27 Millionen Zuschauer, danach markierte Chris Töpperwien mit seiner Show In 90 Tagen zum Erfolg noch 0,54 Millionen Fans. Die Quoten in der Zielgruppe betrugen sehr gute 8,6 respektive gute 7,3 Prozent.
Quoten / Täglich aktuell / Primetime-Check
19.02.2019 · 08:11 Uhr
[0 Kommentare]
 
Diese Woche
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News