Primetime-Check: Freitag, 20. Mai 2022

Wie gefragt war Let’s Dance in der Finalshow? Wie kam die Übertragung der Partie der Zweitligarelegation beim Publikum an?
Bild: Quotenmeter
Das Erste startete am Freitagabend mit dem Drama Schule am Meer: Frischer Wind in die Priemtime und lockte damit 3,69 Millionen Zuschauer, was hohen 14,6 Prozent Marktanteil entsprach. 0,34 Millionen 14- bis 49-Jährige bedeuteten gleichzeitig einen soliden Marktanteil von 6,2 Prozent. Mit den Tagesthemen sank die Reichweite leicht auf 2,85 Millionen Menschen ab und es waren weiterhin gute 11,7 Prozent Marktanteil möglich. Ähnlich lief es ebenfalls bei den 0,39 Millionen Jüngeren mit einer durchschnittlichen Quote von 6,7 Prozent. Das ZDF war mit einer Folge der Krimiserie Ein Fall für zwei sehr erfolgreich und begeisterte 4,06 Millionen Menschen für sich, was hohen 16,1 Prozent Marktanteil glich. 0,29 Millionen Jüngere führten zu passablen 5,4 Prozent Marktanteil. Im Anschluss lag die Zuschauerzahl mit einer Folge von Letzte Spur Berlin bei 3,47 Millionen Krimifans sowie 0,27 Millionen Jüngeren. Hier wurden Quoten von guten 13,7 beziehungsweise akzeptablen 4,6 Prozent ermittelt.

RTL hatte das Finale von Let’s Dance im Programm und erreichte damit 3,94 Millionen Fernsehende. Dies glich einem hervorragenden Marktanteil von 18,9 Prozent. Bei den 1,22 Millionen Umworbenen stand eine ausgezeichnete Quote von 24,1 Prozent auf dem Papier. Sat.1 setzte am Abend auf die Übertragung des Relegationsspiels zwischen dem 1. FC Kaiserslautern und Dynamo Dresden. Die Partie erreichte bis zu 3,05 Millionen Neugierige insgesamt und eine herausragende Quote von 12,4 Prozent. Ähnlich gut lief es in der Zielgruppe mit 0,78 Millionen Fernsehzuschauern, die sich starke 13,3 Prozent Marktanteil sicherten.

Bei ProSieben erreichte der Science-Fiction-Film Star Wars: Eine neue Hoffnung 1,18 Millionen Filmfans. Dies bedeutete insgesamt hohe 4,8 Prozent, während in der Zielgruppe passable 7,6 Prozent Marktanteil verbucht wurden. Folglich saßen 0,43 Millionen der Umworbenen vor dem Bildschirm. RTLZWEI war mit dem Fantasyfilm Der letzte Tempelritter an diesem Freitagabend ebenfalls erfolgreich und lockte 0,96 Millionen Interessenten, die starke 3,8 Prozent Marktanteil verbuchten. In der Zielgruppe erzielte der Sender mit 0,33 Millionen jüngeren Zuschauern gute 5,8 Prozent Marktanteil.

Vier Folgen Navy CIS waren bei Kabel Eins zur Primetime im Programm und überzeugten zwischen 0,63 und 0,74 Millionen Serienfans. Die Quote lag somit zwischen annehmbaren 2,7 und hohen 4,2 Prozent. Bei den Werberelevanten wurden Werte von mäßigen 3,4 bis guten 5,3 Prozent gemessen. Bei VOX lief die Dokusoap Goodbye Deutschland! Die Auswanderer und begeisterten 0,77 Millionen Neugierige. Dies glich einer mageren Sehbeteiligung von 3,0 Prozent. Die 0,36 Millionen Werberelevanten kratzten mit soliden 6,4 Prozent Marktanteil am Senderschnitt.
Quoten / Täglich aktuell / Primetime-Check
[quotenmeter.de] · 21.05.2022 · 08:33 Uhr
[0 Kommentare]
 
Hunderte demonstrieren bei Ozeankonferenz für Meeresschutz
Lissabon/Berlin (dpa) - «Leute, wir brauchen Veränderung! », ruft Hollywoodstar Jason Momoa […] (05)
Prime Gaming im Juli 2022
Im Juli geht es bei Prime Gaming heiß her, mit neuen kostenlosen Spielen und einer frischen […] (00)
 
 
Suchbegriff

Diese Woche
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News