Primetime-Check: Dienstag, 14. Mai 2019

Wie schlug sich die neue Sat.1-Serie Whiskey Cavalier? Geht der Erfolgszug von Sing meinen Song weiter? Wie startete Hartz und Herzlich nach kurzer Pause? Das alles und mehr im Primetime-Check…

Beim Gesamtpublikum hatte Das Erste um 20.15 Uhr mit einer neuen Folge Um Himmels Willen und 4,59 Millionen Zuschauern die Nase vorne. Lediglich bei den jüngeren Zuschauern hatte die Serie mit 7,2 Prozent Marktanteil und 0,59 Millionen Zusehern noch etwas Luft nach oben. Insgesamt landete man zur besten Sendezeit bei 15,9 Prozent Sehbeteiligung. Im Anschluss sicherte sich In aller Freundschaft mit bärenstarken 17 Prozent Marktanteil und 5,03 Millionen Fans ab drei Jahren die besten Werte des Abends. Der Report München kassierte im Anschluss allerdings nur noch unterdurchschnittliche 9,8 Prozent Marktanteil bei 2,59 Millionen Interessierten. Den Tagesthemen blieben zu später Stunde noch 2,31 Millionen Zuschauer und elf Prozent Marktanteil. Im ZDF fand die Politreportage zur Europawahl nur mäßigen Anklang. Laut, forsch, national kam um 20.15 Uhr auf ein Gesamtpublikum von nur 1,39 Millionen und 4,8 Prozent Marktanteil. Für Frontal 21 und das heute journal sprangen im Anschluss ebenfalls maue 5,9 und leicht unterdurchschnittliche 11,2 Prozent Sehbeteiligung heraus.

Die Nachtschwestern strichen in der dritten Folge eine solide Sehbeteiligung von 12,6 Prozent Marktanteil und 1,04 Millionen 14- bis 49-jährige Zuschauer ein und sicherten sich damit den Primetime-Sieg in der Zielgruppe. Durch das gute Lead-In blieb Sankt Maik ohne Zuschauerverlust mit 11,8 Prozent Marktanteil genau im Senderschnitt. Bei Doc meets Dorf baute die Sehbeteiligung mit 10,7 Prozent zu später Stunde leicht ab. Im Gegensatz zu den RTL-Serien wusste die Premierenepisode von Whiskey Cavalier bei Sat.1 mit 0,49 Millionen Zuschauern und sechs Prozent Marktanteil bei den Klassisch-Umworbenen noch nicht zu überzeugen. Auch Lethal Weapon (0,42 Millionen) und Hawaii Five-O (0,31 Millionen) erwischten mit 4,9 und 5,0 Prozent im Anschluss nicht mehr den besten Abend.

Zum zweiten Mal in Folge gelang VOX mit einem Gesamtpublikum von 1,79 Millionen und der neuen Ausgaben von Sing meinen Song – Das Tauschkonzert ein großer Erfolg. In der Zielgruppe blieb man ein weiteres Mal mit bärenstarken 11,5 Prozent Marktanteil zweistellig. Insgesamt 0,98 Millionen junge Zuschauer ließen sich die Show mit Fokus auf Johannes Oerding nicht entgehen. Für das Biopic des Musikers Die Johannes-Oerding-Story blieben aus dieser Gruppe noch 0,79 Millionen Interessierte dran. VOX ergatterte damit zu später Stunde eine Sehbeteiligung von elf Prozent. Auch RTL II machte mit einer neuen Ausgabe von Hartz und herzlich und 10,7 Prozent Marktanteil bei den 14- bis 49-Jährigen Druck auf die größeren Sender. Die Reality-Doku versammelte um 20.15 Uhr ein beachtliches Publikum von 1,56 Millionen vor den TV-Geräten, davon stammten 0,91 Millionen aus der werberelevanten Gruppe. Nach dem starken Lead-In überzeugte auch Armes Deutschland – Deine Kinder mit 10,8 Prozent Marktanteil und 0,53 Millionen Klassisch-Umworbenen.

Bei ProSieben setzte man an diesem Dienstag auf eine Rankingshow. Big Countdown: Die 50 größten Comebacks generierte zur besten Sendezeit ein mäßiges Publikum von 0,64 Millionen Zuschauern und 7,8 Prozent Marktanteil in der Zielgruppe. Für ProSieben-Dauerbrenner Die Simpsons blieben im Anschluss noch 0,30 Millionen junge Zuseher. Daraus ergaben sich sehr schwache 5,4 Prozent des Marktes. Bei kabel eins fand der Thriller Doppelmord mit 0,39 Millionen Interessierten und 4,7 Prozent Marktanteil ordentlichen Anklang. Zu später Stunde schlug sich Denn zum Küssen sind sie da mit einer Sehbeteiligung von 6,1 Prozent in der Zielgruppe abschließend noch etwas besser.
Quoten / Täglich aktuell / Primetime-Check
15.05.2019 · 08:07 Uhr
[0 Kommentare]
 
Diese Woche
27.02.2020(Heute)
26.02.2020(Gestern)
25.02.2020(Di)
24.02.2020(Mo)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News