Preise steigen im April um 2,0 Prozent

Wiesbaden (dts) - Die Inflationsrate in Deutschland wird im April 2021 voraussichtlich 2,0 Prozent betragen. Das teilte das Statistische Bundesamt (Destatis) am Donnerstag in Wiesbaden mit. Gegenüber dem Vormonat steigen die Verbraucherpreise demnach um 0,7 Prozent.

Die Preise für Energie erhöhten sich im vierten Monat des Jahres im Vorjahresvergleich um 7,9 Prozent, die Preise für Nahrungsmittel stiegen um 1,9 Prozent. Dienstleistungen kosteten 1,6 Prozent mehr als im April 2020. Die Europäische Zentralbank (EZB) verfolgt nach eigenen Angaben ein Inflationsziel knapp unterhalb von zwei Prozent.
Wirtschaft / DEU
29.04.2021 · 14:03 Uhr
[0 Kommentare]
 

Klingbeil: «Diese Union ist kaputt»

Lars Klingbeil, Generalsekretär der SPD
Berlin (dpa) - Mit heftigen Attacken auf die Union hat die SPD ihren Parteitag in Berlin begonnen. «Eine […] (09)

Die Drei von der Müllabfuhr läuft schwächer als zuletzt

Ein neuer Teil der Komödie verlor an Zuschauern. Am Vorabend zeigten sich die beiden Quizformate in üblich […] (01)
 
 
Suchbegriff