«Praxis mit Meerblick» muss leicht Federn lassen, bleibt aber Gesamtsieger

Keine sonderlich schweren Verluste für die Arzt-Reihe vom Ersten: Erneut schalteten über fünf Millionen Menschen die «Praxis mit Meerblick» ein.

Verluste, die man gut verschmerzen kann im Ersten: Die Arzt-Reihe Praxis mit Meerblick hat am Freitag erneut über fünf Millionen Menschen angesprochen, aber eben ein paar weniger als noch vor einer Woche.

Im Detail: 5,26 Millionen Zuschauer waren bei der Folge „Der einsame Schwimer“ dabei, das waren also rund 0,4 Millionen weniger als zuletzt. Auf 16,9 Prozent belief sich der dazugehörige Marktanteil, 18,6 Prozent wurden in der Vorwoche gemessen. Dafür ging es bei den Jüngeren ein wenig bergauf: Aus 0,60 Millionen Zusehern wurden 0,65 Millionen gemacht, die Quote kletterte binnen Wochenfrist von 6,9 auf 7,1 Prozent.

Die Tagesthemen hatten danach eine Zuschauerschaft von 3,14 Millionen, Tatort: Der treue Roy fiel am späten Abend auf 2,16 Millionen Zuseher und einen einstelligen Marktanteil in Höhe von 8,9 Prozent zurück. Das ZDF konnte dem Ersten zu Primetime-Beginn überhaupt nicht das Wasser reichen: Professor T. enttäuschte mit 3,11 Millionen Zusehern und 10,0 Prozent, auch Letzte Spur Berlin lief angesichts von diesmal 3,49 Millionen Zuschauern und 11,7 Prozent auch schonmal besser – allerdings muss dazu gesagt werden, dass die Primetime des ZDF wegen einer Sonderberichterstattung zum Neuseeland-Terror verspätet gegen 20.27 Uhr begann. Die Berichte sahen sich am Vorabend 3,34 Millionen Menschen an, der damit verbundene Marktanteil betrug 13,4 Prozent.
Quoten / Täglich aktuell / Quotennews
16.03.2019 · 08:00 Uhr
[0 Kommentare]
 
Diese Woche
20.03.2019(Heute)
19.03.2019(Gestern)
18.03.2019(Mo)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News