Porsche wehrt sich gegen Verdacht der Marktmanipulation

Stuttgart (dpa) - Porsche will die Vorwürfe der Marktmanipulation nicht auf sich sitzen lassen. Rückendeckung bekommt der Autobauer dabei durch ein Gutachten des Tübinger Juraprofessors Joachim Vogel. Die Untersuchung kommt nach dpa-Informationen zu dem Ergebnis, dass beim Handel mit den VW-Aktien alles mit rechten Dingen zugegangen ist. Das Unternehmen hofft nun auf eine schnelle Klärung der Vorwürfe gegen den früheren Porsche-Chef Wendelin Wiedeking und Ex- Finanzvorstand Holger Härter.
Auto / Porsche
30.10.2009 · 11:14 Uhr
[0 Kommentare]
 
Diese Woche
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

 
WIR BEZAHLEN DICH FÜR DEINEN BESUCH
Schon mehr als 1.000.000 Euro ausgezahlt.
0,2¢ pro Aufruf | € 1,00 pro Referral | kostenlos | mehr Infos
mit seit 1999 🗙