Berlin (dts) - Nach einem Hinweis des FBI hat die deutsche Polizei einem mutmaßlichen Anhänger der rechtsterroristischen "Atomwaffen Division" (AWD) die Einreise nach Deutschland verweigert. Der 31-jährige US-Bürger sei am vergangenen Donnerstagabend mit einem Flug aus Dublin in Berlin-Tegel ...

Kommentare

(10) Reddogg · 14. November um 17:16
@9 Ach Muschel, lies nochmal genau was @6 schrieb und lies dann genau was ich geschrieben habe. Und dann beginne einmal in Deinem Leben zu verstehen. Vielleicht klappt es ja diesmal. Btw. nirgends wird da Verständnis für den Wandel eines Mitbürgers zum Fascho kundgetan. *facepalm*
(9) Muschel · 14. November um 15:59
@8 Interessant, dieses zumindest teilweise Verständnis für einen Neonazi. Man könnte annehmen da gibt es gewisse Parallelen, auch deshalb: " Perspektivlosigkeit, Hass gegen einen selbst".
(8) Reddogg · 14. November um 13:19
@6 Dazu kommt, dass Perspektivlosigkeit, Hass gegen einen selbst, Diskriminierung, keine Jobaufnahme weil der Nachname nicht Müller, Meyer, Schulz ist, eine Hinwendung hin zum Radikalismus leider ebenso unterstützend ist. Sprich der/die Person kann bei der Einreise noch völlig motiviert und froh sein über die Aufnahme aber durch unsere Politik, der Verdrossenheit gegenüber Faschos und Rechtsextremisten, erst zum "Extremismus" führt.
(7) Sonnenwende · 14. November um 12:54
Klasse, sehr gut. Großes Lob an die Polizei. Wir wollen solche Leute hier nicht haben.
(6) Urxl · 14. November um 12:53
@2: Das Problem ist doch, dass nicht jeder mit dem Aufkleber "Ich bin ein Arschloch und will Ärger machen" auf der Stirn ins Land einreisen will wie dieser Spinner.
(5) Monika1954 · 14. November um 12:41
Wie mehrere Sender berichten, sind die gefährlichsten Neonazi - Gruppen in den USA beheimatet!
(4) Mailkiller · 14. November um 12:37
Das Neonazitum ist kein rein deutsches Problem- schaut zu unseren direkten Nachbarn Polen,Tschechien,Holland,Belgi en usw.
(3) Grizzlybaer · 14. November um 12:31
Wenn man sieht, wie diese AWD Anhänger in einigen Bundesstaaten auftreten, dann kann einem Angst werden! Die sind um einiges schärfer als unsere "Rechten"!
(2) BigDaddy3 · 14. November um 12:28
Jetzt bitte selbiges Vorgehen bei mutmaßlichen Islamisten und dieses Land wird sicherer.
(1) tibi38 · 14. November um 12:27
endlich mal durchgegriffen
 
Diese Woche
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News