Oppenau (dpa) - Mit einem Großaufgebot hat die Polizei an diesem Montag die Suche nach einem 31-Jährigen fortgesetzt, der vier Polizisten in Oppenau im Schwarzwald bedroht und ihnen ihre Dienstwaffen abgenommen hatte. Der Mann ohne festen Wohnsitz war nach der Tat am Sonntagmorgen in den Wald ...

Kommentare

(28) 17August · 15. Juli um 12:38
@27, wer frei sein will gehört in die Klappse??
(27) Mehlwurmle · 15. Juli um 12:35
Hoffentlich findet man den und sperrt ihn dann auch in die Klapse, wo er offensichtlich hingehört.
(26) Honikmont · 14. Juli um 08:30
Allgemeine Verkehrskontrolle im Sommerloch ? Klaus Störtebecker mit ohne Kopf is back ? Free Willy !
(25) wimola · 13. Juli um 23:32
@21) Ich kann es nicht leugnen, mir gefällt Deine Version einfach. Passt halt nicht in "unsere" Welt. - Grundloses Überprüfen gibt es ja eigentlich gar nicht. Das Recht hat er einfach nicht auf seiner Seite - nun schon gar nicht mehr. Hoffen wir, dass sie ihn nicht so einengen, dass doch noch jemand verletzt wird.
(24) BigDaddy3 · 13. Juli um 22:09
@22 Also die Reinkarnation von Wilhelm Tell? Vielleicht ist er ja unterwegs in die Schweiz.
(23) 17August · 13. Juli um 20:38
@23; uff, und der Pfeil ist immer noch unterwegs!! oder nur eine vorverurteilung!
(22) nifunifa · 13. Juli um 20:35
Er hat schon 2009 mit einer Armbrust auf seine Freundin geschossen <link>
(21) 17August · 13. Juli um 20:31
@19, was bisher zu lesen war, ist, dass jemand die Schnauze voll hatte und in den Wald gezogen ist; offenbar grundlos kontrolliert werden sollte und sich sich mit Pfeil und Bogen erfolgreich zu Wehr setze. Helft Robin!
(20) thrasea · 13. Juli um 20:27
@19 Ach je. Seit wann ist mit Waffen rumfuchteln und Polizisten entwaffnen eine geeignete Form, ein Bedürfnis nach Ruhe auszudrücken? Muss doch jedem klar sein, dass es diese Ruhe dann nur mit gesiebter Luft gibt.
(19) 17August · 13. Juli um 20:23
Hier herrscht wohl nur geschürte Hysterie. Gibt wohl keine Schonzeit für Menschen, die ihre Ruhe haben wollen. Nächste Nachricht: Eremit erfolgreich erlegt!
(18) NetYogi · 13. Juli um 20:10
@15: Eher nach dem "Rächer der Mundschutz-Opfer" :-)))
(17) notte · 13. Juli um 19:48
@16 Hör auf alle möglichen Drogen einzuwerfen!
(16) 17August · 13. Juli um 19:33
Warum??? suchen die ihn! Er will offenbar seine Ruhe von der "Zivilisation" haben! Vergehen: Lächerlichmachung von Öffenlichtlichen Witzfiguren! Hört sich an wie die Jagd nach "Bruno"!
(15) kroesch · 13. Juli um 18:24
Klingt wie der erste Teil von Rambo. Vielleicht erfahren wir ja, was dahinter steckt und hoffen bis dahin, dass niemand zu Schaden kommt.
(14) seepferd · 13. Juli um 17:26
Vielleicht schon rübergemacht nach Frankreich? Ist gar nicht so weit weg :-D
(13) Tia · 13. Juli um 16:50
Dann wünsche ich den Anwohner das er bald gefunden wird.
(12) anamia · 13. Juli um 16:44
Der Mann hat vielleicht ein paar sehr gute verstecke im Wald und sitzt das ganze jetzt aus
(11) notte · 13. Juli um 15:43
@6 Ach ja und wie? Durchsuchen wäre eine Möglichkeit. Aber halt, dafür muss man ihn erst mal haben.
(10) deBlocki · 13. Juli um 13:30
@3 Ein eh schon bewaffneter Mann, der Polizeibeamte entwaffnet, ist für mich keine ungefährliche Person.
(9) ausiman1 · 13. Juli um 12:31
Solange der keine Leute nun erschiesst und bald gefasst wird ist alles wieder gut.
(8) sents · 13. Juli um 12:01
Warum macht der das? Hätte er es nicht gemacht, würde man ihn in Ruhe lassen?
(7) k33620 · 13. Juli um 11:58
Reichsbürger? Oder Coronaleugner?
(6) Honoria1 · 13. Juli um 11:38
Was soll denn die Aussage: «vermutlich mit den Dienstwaffen»? Das muss doch festzustellen sein.
(5) Honikmont · 13. Juli um 11:19
der Holzmichel lebt !
(4) brooke · 13. Juli um 10:49
Würde mich nicht wundern wenn der unterirdisch irgendeine Höhle o.ä. angelegt hätte.
(3) BigDaddy3 · 13. Juli um 09:05
Für mich hört es sich so an, als habe der Mann nicht die Absicht Menschen zu verletzen. Schließlich hat er die Polizisten entwaffnet und nicht verletzt. Hört sich eher nach einem Aussteiger an, der im Wald leben und von der Jagd leben will.
(2) anddie · 13. Juli um 08:33
Vielleicht hat er sie ja unterwegs weggeworfen.
(1) Grizzlybaer · 13. Juli um 07:55
Wahrscheinlich hat er die Waffen mitgenommen. Das muss doch festzustellen sein. Denn wenn er sie nicht mitgenommen hat, müssten sie ja da sein.
 
Diese Woche
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News