Berlin (dts) - André Poggenburg befürwortet eine Aufweichung des Kooperationsverbot mit der Identitären Bewegung (IB). "Die IB befürwortet die Wahrung der nationalen Identität und die Remigration illegaler Migranten – das kann ich nicht anstößig finden", sagte der Landeschef der AfD Sachsen-Anhalt ...

Kommentare

(8) Reddogg · 10. Februar um 09:20
@7 WAS? Nein, wir dürfen das nicht immer mit den Nazis vergleichen. Erst wenn die AfD einen industriellen Massenmord anrichtet, einen Krieg führt, könnte man eventuell vielleicht mal überlegen ob sie wirklich eine NSDAP Nachfolgepartei sind...solange sind sie nur ganz einfach Konservative...*KannSpurenvonS arkasmusenthalten* So schaut die Erklärung von AfD-Sympathisanten und -Wählern aus!
(7) dicker36 · 10. Februar um 09:15
Vielleicht wachen die Leute auf, wenn die Höcke Jugend marschiert, Bücher verbrannt werden und wir eine neue Reichskristallnacht haben.
(6) Folkman · 10. Februar um 08:05
Ich würde es begrüßen, wenn man das Kooperationsverbot kippen würde, denn je früher den Menschen klar wird, dass die AfD weit mehr als eine konservative Partei ist, umso besser. Zwar gibt es dafür längst mannigfaltige Anhaltspunkte, wenn man etwa Rassisten in der Partei duldet, Anschläge auf Asylheime beklatscht, die Leistungen der Wehrmacht im 2. WK rühmt oder eine erinnerungspolitische Wende um 180° fordert, aber das scheint ja offensichtlich bei weitem noch nicht auszureichen...
(5) amitiger24 · 09. Februar um 21:48
Es werden mehr uns mehr Nazis. Das wird man ja wohl (noch) sagen dürfen.
(4) Reddogg · 09. Februar um 20:20
Nachdem letzte Woche Urbon und Droese in Hoy, als AfD-Chefs verabschiedeten wurden und letztere an der Wolfsschanze seine Verbundenheit mit Hitler und Co. zur Schau zeigte, ist doch die Kooperation mit IB doch nur ein kleiner Hosenpfiff. Da müssen die IB schon noch bisschen was zeigen...
(3) tastenkoenig · 09. Februar um 20:04
Hat er sich überhaupt an das Verbot gehalten?
(2) dicker36 · 09. Februar um 20:01
So nimmt alles seinen erwarteten Lauf. War abzusehen. Jetzt kann sich auch langsam die NPD auflösen, Staatsgeld gibts eh nicht mehr und die Mitglieder können zur AfD übertreten.
(1) Futzi99 · 09. Februar um 20:01
Nazis aller Strömungen vereinigt euch...
 
Diese Woche
23.07.2018(Heute)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

WIR BEZAHLEN DICH FÜR DEINEN BESUCH
Schon mehr als 1.000.000 Euro ausgezahlt.
0,2¢ pro Aufruf | € 1,00 pro Referral | kostenlos | mehr Infos
mit seit 1999 🗙