PlayStation Network - PSN in Japan wieder online? Alles nur falscher Alarm!

Es ist gefährlich - ein Koch-Mehrin-Spiel oder eine Guttenberg-Meinung - sich auf "andere Quellen" zu verlassen. Einer der beliebtesten Sprüche auf anderen Webseiten lautet derzeit: "According to various sources and reports, there have been plenty of Twitter and Facebook entries that claim the Japanese Network has returned". Selten findet man überhaupt noch Verweise auf diese Einträge bei Facebook oder Twitter, obwohl man durchaus auf sie verlinken könnte, so fehlen diese zum Beispiel auch bei PSXtreme (engl.). Findet man dann doch solche Tweets - muss man feststellen, dass sie sehr alt sind und zumeist gar nicht von Japanern stammen. Während regelmäßig Tweets zu Forenbeiträgen auftauchen, in denen ein Spaßvogel schreibt, PSN geht in Japan wieder, bekommt derselbe postwendend von seinen Foren-Kollegen einen Einlauf. Zu lesen gibt es dann Ratschläge wie "Get yourself a fucking life!!!"

Recht haben Sie, die derzeit keinen Spaß verstehen. Es ist schon lästig, wenn sich im Internet zwar jeder informieren kann, es am Ende aber gar keiner tut. Bemüht man in Facebook die Suchfunktion nach einschlägigen Keywords, findet man nur eine Handvoll Meldungen, die zudem noch von Nicht-Japanern stammen. Bei Twitter genau dasselbe. Ein Freund hat gesagt, das PSN geht wieder, und ein Leser von uns hat dann in den Kommentaren zu elhabib hinterlassen, den Kollegen aus der Alpenrepublik, die wir wohl auch mal am Nürburgring persönlich getroffen haben, wenn mich nicht alles täuscht. Doch auch dort wird auf eine Seite verwiesen, die wiederum auf einen Tweet verweist. Das Schlimme ist freilich, dass zwischen Tweet und Elhabib ein englischsprachiger Multiplikator in Form einer Webseite geschaltet war mit knapp 15.000 Facebook-Fans. Eine Menge leichtgläubiger Leute, die gerne glauben wollen, dass das PSN wieder geht. Vor allem, weil EINE Person vor über 18 Stunden etwas getwittert hat. Wenn man bei der ganzen Informationsflut nur für kurze Zeit ein wenig Konzentration walten lässt, kann man selbst merken, dass manche Dinge einfach keinen Sinn ergeben können.

Zum einen gibt es keinerlei Hinweise, warum Sony das PSN in Japan zuerst aufschalten sollte. Das ist genauso ein Märchen, wie seinerzeit die Rede davon, dass das Unglück von Fukushima Schuld am Ausfall sei. Die Server von Sony stehen in den USA und die Amerikaner versammeln die größte Gruppe von PSN-Accounts auf sich, warum also sollte man in Japan anfangen? Es gibt jedenfalls keine Beweise dafür. Wenn das PSN in Japan wieder gehen täte, dann würde man bei der Twitter-Live-Suche nach dem Stichwort PSN eine ganze Flut von Kanji-Zeichen durch die Timelines flitzen sehen, weil die japanischen PS3-Besitzer mit dieser Nachricht sicher nicht hinter dem Berg halten würden, so wir wir ja auch nicht. Bislang geht also das PSN noch nicht wieder. Sony meinte am Sonntag auf der Pressekonferenz, es solle in dieser Woche wieder aufgeschaltet werden. Doch heute folgte auch ein weiterer Rückschlag, denn Sony nahm die Server für ihre Online-Games von Sony Online Entertainment vom Netz und blendete einen Hinweis ein, dass man bei der Untersuchung des PSN-Hacks Besorgnis erregende Erkenntnisse gemacht habe. Bislang warten wir auf ein weiteres Statement zu diesem Vorfall. Vielleicht verzögert sich dadurch nur wieder alles.

PS3
[ichspiele.cc] · 03.05.2011 · 02:10 Uhr
[0 Kommentare]
 

Lava auf La Palma nähert sich dem Meer

La Palma
Santa Cruz de La Palma (dpa) - Auf der Vulkaninsel La Palma ist angesichts der sich dem Meer nähernden […] (01)

Gillian Anderson: Ich bin noch nicht erwachsen

Gillian Anderson
(BANG) - Gillian Anderson ist noch nicht wirklich erwachsen. Die 53-jährige Schauspielerin gibt zu, dass […] (00)
 
 
Suchbegriff

Diese Woche
27.09.2021(Heute)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News