Berlin (dpa) - Tierpfleger im Berliner Zoo haben den Panda-Zwillingen die Spitznamen Pit und Paule gegeben. Grund sei, dass auch Zoomitarbeiter manchmal über die Aussprache der chinesischen Namen Meng Xiang und Meng Yuan stolperten, hieß es aus dem Zoo. Korrekt ausgesprochen heißt es: Möng Tschiang ...

Kommentare

(4) Muschel · 25. Januar um 13:05
@3 Nicht ganz billig das Ganze: <link> Ich hoffe sie werden wenigstens ausgewildert.
(3) Pontius · 25. Januar um 09:48
@2 Nach Schätzungen leben keine 2000 Tiere mehr in freier Wildbahn. Unter anderem werden sie im Zoo gezüchtet und dann ausgewildert. @1 Psychoholiker und Physioholiker waren zum Teil leider schon belegt, ebenso wie Pontius und Pilatus. ;-)
(2) schoko · 25. Januar um 09:23
Die armen Tiere. Haben nichts verbrochen und werden ihr Leben lang eingesperrt. Und was noch schlimmer ist, dass sie zur Belustigung von den Menschen vorgeführt werden
(1) Psychoholiker · 25. Januar um 08:10
Sehr einfallsreich ...
 
Diese Woche
20.02.2020(Heute)
19.02.2020(Gestern)
18.02.2020(Di)
17.02.2020(Mo)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News