Warschau/Brüssel(dpa) - Nach einem klaren Sieg bei der Parlamentswahl in Polen sieht sich die nationalkonservative Regierungspartei Recht und Gerechtigkeit (PiS) in ihrem Kurs bestätigt. Politische Beobachter in Warschau erwarten eine aggressivere Gangart der Nationalkonservativen - spätestens nach ...

Kommentare

(16) O.Ton · 15. Oktober um 09:02
Typisch für katholische Trottel.
(15) Pusigren · 14. Oktober um 23:31
Ich bin erschrocken und entsetzt! Wie die Partei dort mit der Justiz, Europa und politischen Gegnern umgeht, ist bedrohlich und beängstigend. Ich kann mich @12 nur anschließen!
(14) Psychoholiker · 14. Oktober um 16:24
Ich möchte mich jetzt mal nicht zu diesem Thema äußern, aber allgemein lese ich gerne Kommentare über alle Themen. Aber was für Kommentare man manchmal lesen "muß", da kommt mir der Gedanke, daß man manchen User sperren sollte, einen Kommentar abgeben zu dürfen.
(13) Emelyberti · 14. Oktober um 15:01
@11 Dann wird es Zeit,dass viele in unserem Land den Verstand einschalten und die AfD wieder in die Wüste schicken,dann kann auch der Frosch sich in der Natur wieder frei bewegen.Übrigens ich verfolge das Geschehen in Polen schon ein paar Jahrzehnte und bin da mit @12 einer Meinung.Und mal ehrlich,wenn die ihre Ziele so umsetzen würden,wie sdie das gerne hätten,müßten sie aus der EU raus,nur das geht wiederum nicht,weil das viele Geld dann auch futsch ist.Der Brexit ist Warnung genug.
(12) Marc · 14. Oktober um 12:10
Ich habe die Polen für intelligenter gehalten...
(11) dicker36 · 14. Oktober um 09:51
@10 ich seh da nicht soviele Unterschiede und erst recht kein Tiefes Loch zwischen den Beiden, nur in Polen haben sie schon Schritt für Schritt angefangen, da will die sogenannte AfD bei uns noch hin. Bitte mal die Entwicklung bei unserem Nachbarn weiter verfolgen. Wie war das mit dem Frosch den man in kaltes Wasser wirft und dann den Topf langsam erhitzt?
(10) Emelyberti · 14. Oktober um 09:44
@7 Also zwischen AfD und PiS klafft aber ein tiefes Loch.National konservativ und Rechts populistisch mit Hang zum Nationalsozialismus sind 2 paar Schuhe.In der Wirtschaftlichkeit gebe ich dir recht,aber es wird in Polen genau so gelogen wie überall um seine Interessen durchzusetzen.Da wie hier werden die Bürger mit Häppchen gefüttert,anstatt den ganzen Happen auf den "Teller" zu tun.
(9) tastenkoenig · 14. Oktober um 09:42
Die Polen dürfen gern erzkonservativ sein, aber die PiS sägt am Gefüge der Gewaltenteilung. Das ist nicht konservativ im eigentlichen Sinne, sondern eher revolutionär. Dass sie von vielen weniger deswegen als wegen ihrer Sozialpolitik gewählt wurden, mag den Sieg etwas verständlicher machen, aber nicht weniger gefährlich. Man hört ja schon, dass sie ihn als Bestätigung interpretieren, den Umbau des Staatsapparates fortzuführen. Sicher nicht zum Besseren.
(8) Emelyberti · 14. Oktober um 09:36
Ist doch komisch,alles was nicht in unsere Gedankenwelt paßt,wird gleich verteufelt.Die Polen sind nun mal erzkonservativ und die die anders denken nicht stark genug sich durchzusetzen.Die Zeit muss es bringen.
(7) dicker36 · 14. Oktober um 09:31
Hallo Leute regt euch nicht so auf, das haben wir noch alles vor uns, wartet ab, wenn die sogenannte AfD bei uns an die Macht kommt, aber es wird dadurch nicht besser. Mal sehen ob die PiS ihre Wahlversprechen hält und wie lange Polen das wirtschaftlich durchhält
(6) Joywalle · 14. Oktober um 07:08
War zu erwarten.
(5) jobi · 14. Oktober um 01:39
….da hat er aber recht der ronald einfach mal land leute und befindlichkeiten begreifen dann versteht man auch das eine oder andere was unsere medien tatsächlich sagen wir mal weglassen.n8i an an alle
(4) LordRoscommon · 14. Oktober um 01:26
@3: Pardon, du redest mit einer Wand von Ignoranz.
(3) Ronald45 · 14. Oktober um 00:04
@2 es gibt auch viele zufriedene in Polen. (siehe Wahlergebnis).Einfach mal hinfahren und mit den Leuten ins Gespräch komme, das öffnet den eigenen Horizont und verändert die Sicht auf Land und Leute. Da kannst Du hören was in deutschen Qualitätsmedien nicht wiedergegeben wird.
(2) Gertrud · 13. Oktober um 17:33
Es gibt viele Unzufriedene in Polen.
(1) Marc · 13. Oktober um 14:43
Und dennoch werden wohl leider wieder die Populisten gewinnen...traurig, traurig...nichts aus der Vergangenheit gelernt liebe Nachbarn.
 
Diese Woche
18.11.2019(Heute)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News