Der viermalige James-Bond-Darsteller findet die Vorstellung einer völlig neuen Richtung für das Franchise sehr überzeugend. In der stetigen Onlinedebatte darüber, ob die James Bond -Filmreihe eines Tages von einer Frau angeführt werden sollte oder ob ein sogenannter Genderswap der alteingesessenen ...

Kommentare

(2) cerbarus · 09. September um 13:36
ja sollte man allgemein machen, Die Zauberazubine, die/die Erlkönig/in, immer fein gendern. Bart Simpson outet sich sicher bald als divers. (Sarkasmus ende) Mal ehrlich, so wie man jede natürliche Person sein lassen sollte was sie ist oder sein will und sei es eben divers (<= nicht abwertend gemeint, wenn auch evtl. so zu verstehen) aber man sollte doch auch die Literatur lassen wie sie ist. Männlich bleibt männlich, es kommt ja auch keiner auf Mr. James Marple statt Mrs. Jane Marple
(1) tibi38 · 09. September um 13:00
so werden nach und nach alle männlichen Darsteller vertrieben und es gibt nur noch weibliche Superhelden. Ist das wirklich von Sinnen?
 
Diese Woche
17.10.2019(Heute)
16.10.2019(Gestern)
15.10.2019(Di)
14.10.2019(Mo)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News