Berlin (dts) - Angesichts des Exportstopps von 250.000 Dosen Astrazeneca-Impfstoff aus Italien hat die deutsche Pharmaindustrie das Vorgehen von Rom und Brüssel scharf kritisiert. "Von Exportverboten halten wir gar nichts. Solche Maßnahmen wie jetzt in Italien können zum Boomerang werden, der die ...

Kommentare

(2) bs-alf · 05. März um 23:14
Sollen nicht "alle" geimpft werden 8)
(1) Wasweissdennich · 05. März um 19:50
na klar wird sowas schnell zum Bumerang, aber als Politiker weiß man auch nie ob man nach der Wahl noch im Amt ist und ob das Bestechungsgeld auch sicher ist