Die Arztkosten können auch bei einem Haustier ordentlich hoch ausfallen. Mit PETPROTECT seid ihr hier abgesichert. Aktuell gibt es zum Abschluss einen Prämiengutschein für euch! PETPROTECT: Hunde- oder Katzenversicherung mit 15€ Prämiengutschein Die Versicherung von PETPROTECT für euren ...

Kommentare

(21) Marc · 08. Juli um 16:19
@18 die Infos von @19 @20 sind korrekt: seit 2009 muss sich jeder in Deutschland krankenversichern. Man kann sich von der gesetzlichen Krankenversicherung allerdings befreien lassen, wenn man zB ein gewisses Einkommen hat, muss sich dann jedoch privat krankenversichern. OHNE Versicherung geht es nicht. Genauso können sich Selbstständige und Beamte privat versichern. ...so, ein wenig offtopic ;)
(20) Petunia · 07. Juli um 23:59
@14 Bitte Vorsicht: Pflichtversichert und Versicherungspflicht nicht verwechseln! Nach SGB V Par. 8 Abs. 2 kann man sich auch befreien lassen. Das trifft aber nicht auf jeden zu und muss im Einzelfall geklärt werden.
(19) wimola · 07. Juli um 23:46
@18) Nur so auf die Schnelle ...<link>
(18) sparbote.de · 07. Juli um 23:44
@17 hatte gegoogelt und nix gefunden.
(17) wimola · 07. Juli um 23:43
@16) warte ..,. ich habe gerade keine Zeit dafür oder google selbst ;-)
(16) sparbote.de · 07. Juli um 23:42
@15 da bin ich auf ne Quelle gespannt :)
(15) wimola · 07. Juli um 23:39
@14) Da irrst Du leider. Seit - ich glaube 2009 - haben wir eine allgemeine Versicherungspflicht, d.h. jeder!!! muss sich versichern. Im übrigen darf derjenige, der das vergessen haben sollte, sich durchaus über die Nachforderungen freuen ...;-)).
(14) sparbote.de · 07. Juli um 23:36
@13 dann weißt du aber auch, dass Selbstständige nicht pflichtversichert sind (warum auch immer). Guts Nächtle
(13) Petunia · 07. Juli um 23:10
@12 Ähm.. ohne, dass ich möchte, dass das jetzt ausufert. Aber ich muss das nicht nochmal nachlesen, da ich in diesem Bereich arbeite. Ist jetzt aber auch nebensächlich. Nix für Ungut, mag "deine" Seite.
(12) sparbote.de · 07. Juli um 23:07
@10 ich sage nur, dass jeder das für sich entscheiden muss und eine generelle Schelte von allen Versicherungen (siehe Anfang der "Diskussion"). Von einer Haftversicherungspflicht bei Wohnungsmiete höre ich zum ersten Mal. Zum Thema Krankenversicherung bitte nochmal genauer nachlesen, stimmt so nicht. Ich habe für meine Hunde auch noch keine Versicherungen, aber bin am überlegen. Die Krebserkrankung meiner letzten Hündin ging doch sehr ins Geld.
(11) Petunia · 07. Juli um 23:02
@10 Auf Kranken- oder Haftpflichtversicherung zu verzichten ist ohnehin kaum möglich. Bezügl. Krankenversicherung besteht Versicherungspflicht in Deutschland. Und eine Haftpflicht ist zwingend notwendig, wenn man z.B. eine Wohnung mieten möchte. Dass du hier etwas verkaufen willst ( wovon ich jetzt einfach mal ausgehe), ist völlig klar und okay. Aber ich finde es merkwürdig, dass du das beworbene Produkt auf Biegen und Brechen verteidigen willst. Kommt zumindest so rüber.
(10) sparbote.de · 07. Juli um 22:56
@9 ich sehe, du hast das Prinzip einer Versicherung verstanden. Sie soll vor dem finanziellen Verlust bewahren. Wenn du reich genug bist, für jede Eventualität Geld zur Seite zu schaffen oder das gar nicht nötig hast, prima :) Deshalb muss das jeder für sich entscheiden und auch das Risiko abwägen. Da kann man sicher bei manchen Versicherungstypen mehr diskutieren als bei anderen. Auf eine Haftpflicht oder eine Krankenversicherung würde ich z.B. nicht verzichten.
(9) Alle1908 · 07. Juli um 22:50
@8 Wenn die Leute auf so eine Werbung reinfallen ohne sich die Bedingungen und Beiträge vorher durch zu rechnen dann tun sie mir leid! Sollen sie die 50 Euro im Monat auf ein extra Konto einzahlen und dann im Laufe der Jahre die Tierarztkosten davon bezahlen! Wenn der Hund 13 Jahre lebt dann kommen da 7800 Euro zusammen! Da kostet der dann eben in den letzten beiden Jahren 3000 Euro Tierarzt, na und? Ich füttere keine Marmorpaläste! Ergo zahn ist genauso: Keine Probleme=tgl. kündigen! Wehe Du
(8) sparbote.de · 07. Juli um 22:26
lol irgendwie geht das hier in eine falsche Richtung. Wir halten fest: Versicherungen sind böse, wir versichern uns gegen gar nichts. Kann ja zum Glück jeder für sich entscheiden ;)
(7) wimola · 07. Juli um 22:25
@5 + @6) Ganz genau ...
(6) Marc · 07. Juli um 22:20
Ja, so ist es
(5) Alle1908 · 07. Juli um 21:39
@1 @2 Wenn man die Bedingungen durchliest stimmt offentsichtlich alles, aber die Formulierung "tgl. Kündbar" bedeutet nur wenn Du keine Leistungen in Anspruch genommen hast, sobald die was zahlen musst Du 12 Monate weiterzahlen. Und was die alles nicht zahlen siehe hier Punkt 7 <link> zur Kündgung Punkt 13. Zahlen tun sie im Premium-Tarif (50 Euro pro Monat) in 24 Monaten max 800 Euro! = 400 € Verdienst für Die!
(4) sparbote.de · 08. Mai um 08:40
@3 Versicherungen im Allgemeinen oder was?
(3) Marc · 07. Mai um 13:22
@2 zu teuer, zahlen dann doch nur einen geringen Teil / gar nicht,...
(2) sparbote.de · 07. Mai um 13:16
@1 immer = immer immer? Ja man sollte immer skeptisch sein. Aber ne Begründung wäre ganz gut ;)
(1) Marc · 07. Mai um 11:01
Ich bin da immer skeptisch...
 
Diese Woche
10.08.2020(Heute)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News