Peter Maffay: Eine Ohrfeige für die Demokratie

Peter Maffay
© BANG Showbiz
Der Musiker ist nach der Echo-Verleihung schockiert. Das Skandal lässt ihn allerdings nicht sprachlos. Im Gegenteil! Deutlich kritisiert er die Verantwortlichen.

(BANG) - Peter Maffay feuert gegen den Echo und die Preisträger Farid Bang und Kollegah.

Nach dem Antisemitismus-Skandal beim wichtigsten Musikpreis Deutschlands fehlen vielen Musikern schlichtweg die Worte. Der 'Und es war Sommer'-Hitmacher äußert seine Meinung zu dem Eklat nun hingegen ganz klar und bestimmt. Auf Facebook bezeichnet Maffay das Ereignis als ''eine Ohrfeige für das demokratische Verständnis in unserem Land''. Doch das ist nicht alles. Die deutsche Rock-Ikone fordert: ''Es muss eine Aufarbeitung geben. Rassismus und Gewaltverherrlichung haben in unserem Staat, gerade vor dem Hintergrund unserer Geschichte, nichts verloren, genauso wenig und erst recht nicht in der Kunst. Diejenigen, die das missachten, verdienen Null Toleranz. Die 'Künstler' nicht und auch die nicht, die mit ihnen und ihren Inhalten ordentlich Geld verdienen. Verantwortungslosigkeit, Geschmacklosigkeit und Gier müssen entlarvt werden. Die Protagonisten dieser Haltung haben Namen und waren an diesem 12. April 2018 zum großen Teil anwesend. Aber sie haben geschwiegen und sich weggeduckt''.

Der Sänger zeigt sich schwer enttäuscht von den Verantwortlichen, denn sie haben sich zurückgezogen anstatt zu handeln. ''Die Verantwortlichen nehmen ihren Hut und an ihre Stelle treten glaubhafte Personen, die für die Zukunft die nötige Transparenz garantieren'', insistiert der Musiker. Es kommt hinzu, dass die Echo-Verleihung ausgerechnet am 12. April, dem Holocaust-Gedenktag in Israel, stattfand.

Farid Bang und Kollegah gewannen den Musikpreis in der Kategorie Hip-Hop/Urban National. Für Aufsehen gesorgt hat vor allem ein Songtext aus dem Album 'Jung, Brutal, Gutaussehend 3'. In diesem lautet eine Zeile ''Mein Körper definierter als von Auschwitz-Insassen''. Der Ethikrat hatte das Lied trotz fragwürdigem Inhalt abgesegnet, was nicht nur Maffay verständnislos zurückließ. Auch die Band Notos Quartett melden sich zu Wort und geben sogar den Preis zurück. ''Wir bedauern diese Entscheidung sehr, doch die Echo-Trophäe, die bis zuletzt noch in unserem Probenstudio in Berlin stand, ist für uns nun nichts mehr als ein Symbol der Schande'', so das Kammermusik-Ensemble in einem Statement.

Deutsche Stars
16.04.2018 · 17:30 Uhr
[0 Kommentare]
 
Diese Woche
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

 
WIR BEZAHLEN DICH FÜR DEINEN BESUCH
Schon mehr als 1.000.000 Euro ausgezahlt.
0,2¢ pro Aufruf | € 1,00 pro Referral | kostenlos | mehr Infos
mit seit 1999 ×