Washington (dpa) - Die US-Raumfahrtbehörde Nasa hat spektakuläre Videobilder der Landung des Rovers «Perseverance» auf dem Mars sowie erste Tonaufnahmen von der Oberfläche des Roten Planeten veröffentlicht. Solche Aufnahmen habe es noch nie zuvor gegeben, teilte die Nasa am Montag (Ortszeit) auf ...

Kommentare

(20) Tommys · Gestern um 13:20
ja ist schon lustig in der Überschrift und überhaupt es ist doch klar dass da wo Winde wehen auch Töne zu hören sind das wüsste man auch wenn man ein Mikrofon an einen Hintern einer Person hält der zuvor zu viel Kohl gegessen hat. Und das auf dem Mars Winde existieren oder sprechen doch Töne sind ...nun, ja das ist eine Weltsensation der kann man sich nicht entziehen und für einen guten Utopist ist das ein Fortschritt für die Welt... haha
(19) Tommys · Gestern um 13:16
@17 hier wäre auch ein forschungsansatz viel sinnvoller... <link> und bei der Entsorgung für die Atomenergie sowie für das stoppen der flüchtlingsströme für den Hunger in der Welt für billiarden vom plastikteilchen die verschwindenden Tiere und meeresbewohner die absterbenden Atolle und die aufkommenden Pandemien die durch das naherücken der Menschen an die Tierwelt höchstwahrscheinlich jene Viren vermehrt auslösen und die Tierwelt weiter dezimieren wird...
(18) Tommys · Gestern um 12:05
@17 nun ja letztlich, gehöre ich zu den 69 Millionen Deutschen die davon nichts halten und das als überflüssige Geldausgabe ansehen...
(17) nierenspender · Gestern um 05:51
@16 aber keine Marsmissionen würden leider auch nichts daran ändern. Es macht keinen Sinn die menschliche Dummheit einerseits mit dem Forscherdrang andererseits aufzuwiegen. @11 selbstverständlich gibt es nicht nur DIE EINE SACHE in die man investieren muss, und da gehts nicht nur um Plastik oder Mars, sondern noch um unendliche viele andere Dinge die es aber nebeneinander geben MUSS.
(16) Tommys · Gestern um 05:18
@14 Habe selten eine so kümmerlich-bescheidene Antwort gesehen.... Its amazing, Es mag Wissenschaft sein, ja gerne, klar ... und doch ist es eine Augenwischerei für die Menschheit.... Illusionen hochhalten und es für den Fortschritt hochjubeln der da draussen auf dem Mars liegt.... während man hier die Ozeane vergiftet, die höchste Flüchtlingsrate since ever hat, 200 Millionen Frauen beschneidet und Religionen sich gegenseitig hochpeitschend für den jeweils RICHTIGEN Gott. Der Mars ändert nix.
(15) Wawa666 · Gestern um 04:14
Ohne Neugierde würden die Menschen heute noch nackt auf Bäumen hocken und sich lausen. Kann man erstrebenswert finden, muss man aber nicht.
(14) tastenkoenig · Gestern um 00:43
@13: Ich meine, dass Dein Wissenschaftsbegriff unfassbar eng ist.
(13) Tommys · Gestern um 00:35
@12 Ach ja .... du meinst sowas wie "Teflon", welches durch die Raumfahrtforschung hervorgekommen ist.... Das Zeug welches NICHT mehr abbaubar ist, wenn es in unseren Körper gerät und hochgiftig ist? Oder die dünne Folie aus Kunststoff, die mit einem metallischen Reflexionsmittel beschichtet ist und als Rettungsdecke bezeichnet wird? Ahja... diese gigantischen Folgenutzen muss man anerkennend anlächeln..... hmmm, upps, vergaß die transparenten Zahnspangen und die Wasserpistole! :-)
(12) tastenkoenig · Dienstag um 23:50
@11: Es ist das Wesen von Grundlagenforschung, dass sich deren späterer Nutzen nicht abschätzen lässt. Sie lässt uns grundsätzliche Zusammenhänge erkennen, Theorien bestätigen oder widerlegen und hier Vergleiche zweier einst ähnlicher Systeme ziehen. Es wird Jahre dauern, bis daraus möglicherweise ein Nutzen erwächst, der über die wissenschaftliche Erkenntnis hinausgeht. Aber Forschung wie diese ist das Fundament, auf dem andere später aufbauen. So war es immer.
(11) Tommys · Dienstag um 23:26
@7 @5 @4 Hier ist es sinnvoll zu investieren, damit die Erde nicht bald aussieht wie auf dem Mars .... <link> Und bitte vielleicht eine konkrete Antwort: Welches wirkliche Problem unserer Weltproblem hat diese Aktion gebracht (ausser bezahlte und natürlich Beifallklatschende Verwirklicher des "Faszinierenden"Feuerwerks? ... WAS hat es tatsächlich geschafft an etwas Nützlichem?
(10) Pontius · Dienstag um 19:47
@8 Ich höre da nen Marsfurz.Glücklicherweise ohne Geruchssensoren, so ein Roboter.
(9) pullauge · Dienstag um 18:06
die Tonübertragung dürfte spannend sein - quietschende Robotorarme und das Piepsen der Sonde
(8) Marc · Dienstag um 18:02
Mars mach mal "piep" :P
(7) tastenkoenig · Dienstag um 17:05
Tja, nicht jedem erschließt sich der Sinn solcher Grundlagenforschung. Die kostet natürlich erst mal nur Geld ohne direkt absehbaren Profit zu bringen. Probleme hier auf der Erde würden aber durch den Verzicht darauf auch nicht schneller gelöst, denn das scheitert in aller Regel eher am politischen Willen als am Geld.
(6) pullauge · Dienstag um 17:04
warum landen die nicht in der Sahel Zone und bohren da ein paar Brunnen - wäre 100 mal billiger und 1000 mal sinnvoller
(5) nierenspender · Dienstag um 16:52
@3 wenn du dich schon sonst nicht dafür begeistern kannst sieh einfach positiv das viele Menschen aller Herren Länder friedlich zusammen an einem Projekt gearbeitet haben UND viele Milliarden NICHT in Kriege und sonstwas geflossen sind. Ich finde allein dafür hat sichs schon gelohnt. (und der Rest ist natürlich megageil, aber das ist meine persönliche Meinung)
(4) Moritzo · Dienstag um 16:29
@3: So wie der Mars heute aussieht, wird unsere Erde in der Zukunft aussehen. Der Mars selbst hatte vor unendlichen Zeiten tatsächlich riesige Meere und sah unserer Erde sogar sehr ähnlich. Und es ist sehr wahrscheinlich, dass es dort auch Leben gab. Es wird endlich Zeit, diese Tatsache zu beweisen. Und mit dieser Mission wird dies auch gelingen. Es geht also gar nicht darum die Probleme auf der Erde zu lösen. Wie kommst du nur darauf?
(3) Tommys · Dienstag um 14:06
Es ist ja klar dass das so hochgejubelt werden muss. Eine solche Aktion-hochsensible Technik Million Kilometer voran zu schießen..ja faszinierend ?die Bilder.. nun ja ein Wüstenplanet Steine/Öde keine Klapperschlange und nur Totes Gebrocke aber-wenn man meint es hilft der Menschheit weiter die Probleme auf der Erde zu lösen? Nee reine Illusion und ein Irrweg. Die Probleme gehören hier gelöst und nicht abgelenkt durch piffpaffpuff.. außer Kosten, Raketen und Feuerwerkbeklatschung..nichts weiter!
(2) martino66 · Dienstag um 11:52
Das Video ist ja echt der Hammer. Wenn man bedenkt, das das alles automatisch funktionierte und sich der Lander selber seinen Landeplatz suchte, alle Achtung.
(1) KonsulW · Dienstag um 11:49
Ist schon toll, war aber auch teuer.
 
Diese Woche
25.02.2021(Heute)
24.02.2021(Gestern)
23.02.2021(Di)
22.02.2021(Mo)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News