News
 

Pentagon: WikiLeaks-Veröffentlichung wird kaum Neues bringen

Schlichtung bei Stuttgart 21 als Public Viewing
Auf einer Videoleinwand werden im einem Sitzungssaal des Stuttgarter Rathauses die Schlichtungsgespräche zwischen Gegnern und Befürwortern des Bahnprojekts Stuttgart 21 übertragen.

Washington (dpa) - Die seit Tagen erwartete Veröffentlichung hunderttausender US-Militärdokumente zum Irak-Krieg durch WikiLeaks wird kaum Neues ans Licht bringen - so die Sicht des Pentagons. Es werde wahrscheinlich keine großen Überraschungen geben, sagte ein Sprecher des US-Verteidigungsministeriums. Über das meiste sei bereits sehr, sehr ausführlich berichtet worden. Die Plattform hatte erst im Juli mit der Veröffentlichung von mehreren zehntausend, teils geheimen Militärunterlagen zum Afghanistan-Krieg für Aufsehen gesorgt.

Verteidigung / Internet / USA
22.10.2010 · 21:51 Uhr
[1 Kommentar]
Weitere Themen
 

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

News-Suche

 

News-Archiv

 
Diese Woche
24.04.2018(Heute)
23.04.2018(Gestern)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen