Ankara/Berlin (dpa) - US-Vizepräsident Mike Pence hat sich in der Türkei um eine Lösung im Nordsyrien-Konflikt bemüht. In der Hauptstadt Ankara traf er am Donnerstagnachmittag Präsident Recep Tayyip Erdogan. Zu Ergebnissen des Gesprächs gab es zunächst keine Informationen - mitreisende Reporter ...

Kommentare

(8) K10056 · 17. Oktober um 17:15
Wenn so "große und unübertroffene Weisheit" aussieht bleibe ich lieber dumm.
(7) Emelyberti · 17. Oktober um 15:54
Vielleicht sollte man Herr E.Herr T,Herr K.Herr B und wie sie alle heissen mit einem Holzgewehr da hinschicken zum Frieden stiften.
(6) ircrixx · 17. Oktober um 15:36
@5: Nur Sand in Allahs Mühlen ...
(5) sumsumsum · 17. Oktober um 15:05
die kurden waren nur mittel zum zweck und wurden ausgenutzt
(4) flowII · 17. Oktober um 13:57
man stelle sich mal vor, die kurden lassen als drohmittel mal ein paar gefangene ausländischer is kaempfer in ihre heimatlaender ausreisen
(2) Marc · 17. Oktober um 13:54
Danke Trump!
(1) Gommes · 17. Oktober um 06:16
US-Vizepräsident Mike Pence und US-Außenminister Mike Pompeo als vermittler das wird nichts bringen
 
Diese Woche
12.11.2019(Heute)
11.11.2019(Gestern)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News