Peking (dpa) - Trotz massiver internationaler Kritik hat Chinas Volkskongress die Pläne für ein neues Sicherheitsgesetz in Hongkong gebilligt. Zum Abschluss ihrer Jahrestagung in Peking beauftragten die Abgeordneten am Donnerstag den Ständigen Ausschuss des Parlaments, das sogenannte Gesetz zum ...

Kommentare

(8) Mehlwurmle · 31. Mai um 23:46
Außer verbalem Mimimi wird das international aber leider nichts ändern. Trump wird es höchstens für seinen eh schon laufenden China-Feldzug nutzen.
(7) Mafalda · 29. Mai um 12:33
In 27 Jahren läuft der Autonomievertrag eh aus, dann werden die Menschen genauso unterdrückt wie in Rot-China und es wird zu noch viel mehr Menschenrechtsbrüchen und Verhaftungen kommen :(
(6) k33620 · 28. Mai um 19:33
Dann ist es ja "demokratisch" legitimiert.
(5) ProjektAutobahn · 28. Mai um 17:23
Es wird keine 20 Jahre mehr dauern, dann kommt es zum Knall... Ich glaube nicht, dass man die Chinesen überzeugen kann, warum auch? Da prallen einfach verschiedene Welten aufeinander.
(4) Muschel · 28. Mai um 16:10
Die mit Sicherheit schon identifizierte Gegenstimme sitzt bestimmt schon im Gefängnis oder sonstwo oder Schlimmeres.
(3) Marc · 28. Mai um 11:14
Traurige Geschichte...China halt :(
(2) gabrielefink · 28. Mai um 10:26
@1 Sollten sie, aber ich glaube nicht, dass sich da großer Widerstand aufbaut. Es war ja bisher schon so, dass Handel und Wirtschaftsinteressen mit China wichtiger sind, als die Menschenrechte.
(1) sents · 28. Mai um 10:17
Jetzt müssen die Politiker deutlich gegen China reagieren
 
Diese Woche
09.07.2020(Heute)
08.07.2020(Gestern)
07.07.2020(Di)
06.07.2020(Mo)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News