Dresden (dpa) - Die asyl- und ausländerfeindliche Pegida-Bewegung wird künftig vom Verfassungsschutz in Sachsen als «erwiesene extremistische Bestrebung» beobachtet. So hat das Landesamt (LfV) die selbst ernannten «Patriotischen Europäer gegen die Islamisierung des Abendlandes» jetzt eingestuft. Es ...

Kommentare

(10) Folkman · 08. Mai um 07:22
Ja, reichlich spät, wo dem aufmerksamen Beobachter schon 2015 klar war, in welche Richtung das Ganze geht; der Ausschluss der Presse, die Galgen für regierende Politiker und all die hetzerischen Reden eines Bachmann, Pirincci oder Festerling ließen doch wahrlich keinen Zweifel an den rechtsextremistischen Bestrebungen der Bande. Pegida wird aber eh nicht mehr gebraucht, dieselben Leute haben längst die Querdenkerszene für sich entdeckt, wo sie viel erfolgreicher die Gesellschaft spalten können.
(9) Stiltskin · 07. Mai um 22:18
Diese Erkenntnis kommt spät- sehr spät. Was im Unfeld von Pegida zu hören und zu sehen war, hätte beim Verfassungsschutz längst die Alarmglocken klingen lassen müssen. Da wird gehetzt, gedroht, Vorurteile geschürt, und im Umfeld Politiker, noch verbal oder auf Transparenten, mit dem Tod bedroht. Zumindest indirekt sind die dafür Verantwortlichen auch bei Pegida politisch nahestehenden Parteien zu suchen. Manch einer meint es wird nicht so schlimm wie '33. Ich habe da, nicht alleine, Zweifel.
(8) satta · 07. Mai um 18:08
@7 Leider jetzt zu spät, es wurde schon zu viel gehetzt, Heime und ausländische Personen angegriffen und beleidigt.
(7) burghause · 07. Mai um 17:36
Es wurde auch Zeit für diesen Schritt.
(6) osterath · 07. Mai um 13:41
hier waren mal wieder schnellmerker am werk, grins.
(5) satta · 07. Mai um 13:34
Leider sind diese Befunde nicht neu und in der Tat hat PEGIDA diese gruppenbezogene Diskriminierung hier in Sachsen salonfähig gemacht und den Weg für diese AFD breit geebnet. Das LfV hätte das aber schon beizeiten feststellen können, nicht erst jetzt wo die Bachmann-Sekte kaum noch Bedeutung hat.
(4) Marc · 07. Mai um 13:29
Hat ja lange gedauert...das war doch schon vor vielen Monaten bekannt.
(3) osterath · 07. Mai um 13:08
@2, dicker36, das gleiche ging mir auch durch den kopf, die hätten schon viel früher reagieren müssem.
(2) dicker36 · 07. Mai um 12:19
Upps, was ist denn mit unserm Verfassungsschutz in Sachsen los, hat da jemand die rechte Augenklappe entfernt oder haben die nen neuen Chef? Alle diese Erkenntnisse habe ich schon vor Jahren festgestellt.
(1) tastenkoenig · 07. Mai um 11:44
Schönen guten Morgen nach Sachsen.
 
Suchbegriff

Diese Woche
23.06.2021(Heute)
22.06.2021(Gestern)
21.06.2021(Mo)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News