News
 

Pechstein wirft ISU Verfahrensfehler vor

Berlin (dpa) - Claudia Pechstein sieht gute Chancen, ihre Unschuld zu beweisen. Die Eisschnellläuferin wehrte sich am Mittag auf einer Pressekonferenz gegen eine Sperre wegen des Verdachts auf Blutdoping durch den Weltverband ISU. Pechstein wirft der ISU Verfahrensfehler vor. Insgesamt acht der 20 Trainingskontrollen Pechsteins sollen nicht eindeutig einer Person zuzuordnen sein. Diese Kontrollwerte dienten dem ISU-Schiedsgericht jedoch als Beweis.
Eisschnelllauf / Doping / Affäre / Pechstein
06.08.2009 · 12:53 Uhr
[0 Kommentare]
Weitere Themen
 

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

News-Suche

 

Weitere Themen