Pause: RTL lässt Big Bounce erstmal ruhen

2020 soll es keine neuen Folgen der Trampolin-Show aus dem Hause Endemol Shine Germany geben.

Der Kölner Fernsehsender RTL wird 2020 keine neue Staffel von Big Bounce senden. Eine entsprechende Quotenmeter.de-Anfrage vom Montagmorgen bestätigte ein Sendersprecher am späten Montagnachmittag. Man gebe dem Format Zeit zur Weiterentwicklung und Optimierung, heißt es aus Köln. Big Bounce ist - wie auch Ninja Warrior Germany eine Physical-Show, in der Teilnehmer einen Parcours mittels Trampolins überwinden müssen. Holte die erste Staffel, Anfang 2018, zwischen 13,3 und 22,9 Prozent Marktanteil bei den klassisch Umworbenen, lief es für die zweite Staffel im zurückliegenden Winter klar schwächer. Zwischen 11,5 und 16,4 Prozent Marktanteil wurden erreicht.

Warum RTL erst einmal in den Pausenmodus geht, wurde nicht gesagt. Pausen - welcher Dauer auch immer - sind bei RTL nicht ganz neu. So schickte RTL 500 - Die Quiz-Arena nach der zweiten Staffel in eine Pause. 2018 kamen keine neuen Folgen, 2019 auch nicht. Inzwischen ist das Format vom Radar verschwunden. Zudem bestätigte RTL in diesem Jahr, zunächst einmal keine neuen Folgen der Gameshow The Wall zu planen. Gründe nannte man nicht. Es gab jedoch lose Spekulationen, dass RTL einige Endemol-Shine-Formate auf den Prüfstand stellte, weil man sich intern über die (gescheiterten) Verhandlungen zu The Masked Singer geärgert habe. Auch Big Bounce ist nun ein Format aus dem Hause Endemol Shine Germany.

Noch etwas kommt hinzu: Mit Matthias Opdenhövel wurde das Trampolin-Format von einem Moderator präsentiert, der seit diesem Sommer wieder verstärkt für ProSieben arbeitet - er präsentiert The Masked Singer und Die Live-Show bei dir zuhause. Wie RTL seinen Freitagabend im Januar und Februar 2020 bestücken will, ist erst einmal noch unklar.
News / TV-News
14.10.2019 · 16:02 Uhr
[1 Kommentar]