PANTALA Concept H: Das futuristische Flugtaxi mit 300 Km/h Spitzengeschwindigkeit

Die meisten Experten sind sich einig: Die Zukunft der globalen Mobilität wird elektrisch sein. Noch unklar ist allerdings, wie viel sich davon in der Luft abspielen wird. Klar: Reisen auf andere Kontinente dürften auch weiterhin mit dem Flugzeug absolviert werden. Unklar ist hier nur noch, welche Antriebsform zum Einsatz kommt: Elektromotor mit Akku, Brennstoffzelle oder Verbrennungsmotoren mit synthetischen Kraftstoffen? Die Zukunft von Inlands- und Kurzstreckenflügen ist hingegen offen. Zahlreiche Staaten wollen ihr Bahnsystem ausbauen und so hier für eine Verlagerung sorgen. Auf der anderen Seite könnte im innerstädtischen Verkehr die Luftfahrt eine größere Rolle spielen. Denn Unternehmen auf aller Welt arbeiten an sogenannten Flugtaxis. Neuestes Beispiel dafür: Die chinesische Firma Pantuo Aviation mit dem futuristisch aussehenden PANTALA Concept H. Ein innovatives Antriebskonzept soll hier für Geschwindigkeiten von bis zu 300 Km/h sorgen.

Bild: Pantuo Aviation

Die integrierten Propeller sollen die Lärmbelästigung reduzieren

Das Flugtaxi-Konzept verfügt über zwei große Flügel, zwischen denen sich die Passagierkabine befindet. Anders als bei einem Flugzeug sind allerdings keine Turbinen verbaut. Gleichzeitig wird aber auch auf offene Rotoren verzichtet, wie man sie bisher etwa von Helikoptern kennt. Stattdessen wurden in die Flügel insgesamt 22 Propeller integriert. Diese werden von einem Elektromotor angetrieben, sodass lokal keine Emissionen verursacht werden. Gleichzeitig soll durch diesen Aufbau die Lärmbelästigung reduziert werden. Den Angaben des Unternehmens zufolge kann das Flugtaxi zudem ohne Landebahn starten und landen. Dies ermöglicht einen flexiblen Einsatz im innerstädtischen Verkehr. Bei der Konstruktion der Passagierkabine haben sich die Ingenieure zudem an Sportwagen orientiert. Dies ermöglicht den Fluggästen zum einen einen hervorragenden Blick. Zum anderen sorgt die aerodynamische Gestaltung aber auch für einen niedrigen Energieverbrauch selbst bei hohen Geschwindigkeiten.

Der deutsche Lilium Jet könnte als Vorbild gedient haben

Konkret wurde eine Reichweite von 250 Kilometern und eine Höchstgeschwindigkeit von 300 Km/h kommuniziert. Darüber hinaus sind Informationen bisher aber noch rar gesät. So ist bisher noch völlig unklar, bis wann aus dem Konzept tatsächlich ein finales Produkt werden könnte. Einige Beobachter erinnert der Entwurf zudem recht stark an den Lilium Jet des gleichnamigen deutschen Startups. Auch die bisher kommunizierten Daten und Fakten sind sich nicht ganz unähnlich. Gleichzeitig zeigt das Beispiel auch, wie schwierig der Schritt von der Theorie in die Praxis ist. So soll der Lilium Jet auch einmal in der Lage sein, rund 300 Stundenkilometer schnell zu fliegen. Bei den bisherigen Testflügen wurde aber noch mit deutlich niedrigeren Geschwindigkeiten operiert. Einige durchaus renommierte Experten bezweifeln zudem, ob das Konzept überhaupt grundsätzlich so funktionieren kann wie propagiert. So vielversprechend die Idee der Flugtaxis auch klingt: Bisher ist noch unklar, ob sie sich wirklich großflächig durchsetzen werden.

Via: Inceptive Mind

Technik / Flugtaxi
06.12.2021 · 08:48 Uhr
[1 Kommentar]
 
Marine-Inspekteur tritt nach Welle der Empörung ab
Berlin (dpa) - Nach umstrittenen Äußerungen zum Ukraine-Konflikt hat der Inspekteur der […] (17)
Drama im Ersten zieht an Handball-EM vorbei
Knapp fünf Millionen Interessenten schalteten zur Primetime für das Sportevent im ZDF ein. Das ZDF räumte […] (00)
 
 
Suchbegriff