Berlin/Stuttgart (dpa) - Der wahrscheinlich künftige Landwirtschaftsminister Cem Özdemir von den Grünen hat sich für bessere Haltungsbedingungen in Ställen ausgesprochen. «Wer Fleisch essen will, kann das gerne tun. Wer Fleisch produziert, darf das auch tun, aber unter Berücksichtigung des ...

Kommentare

(9) itsMike · 27. November 2021
@8 Sie kennen anscheinend meine 2 Katzen nicht. Mehr korrupt geht nicht. :P
(8) EgantPro · 27. November 2021
@7 Apropos, ich halte die derzeitig vorgesehene 'Außenministerin' in keinster Weise als 'Landwirtschaftsministerin" geeignent. Sie tut mir aufrichtig leid, weil sie verpflichtet ist, den Forderungen ihrer Lobbyisten nachzukommen. C'est la vie! Seit ich die Menschen kenne, bin ich v.a. Freund der (immer ehrlichen) Tiere
(7) Chris1986 · 27. November 2021
Schade darum, dass er Landwirtschaftsminister werden muss. Ich hätte ihn lieber als Außenminister gesehen. In meinen Augen einer der "besseren" Politiker im Pool der Grünen.
(6) aladin25 · 27. November 2021
Na denn, lieber Cem, deine erste Aufgabe sollte sein, die Tierquälerei in der Massentierhaltung abzuschaffen. Schau´n mer mal, ob du das hinkriegst.
(5) thrasea · 27. November 2021
@1 Definiere Qualifikation. Von den letzten 3 Landwirtschaftsministerïnnen (Klöckner, Schmidt, Friedrich) war Klöckner auf dem Papier die qualifizierteste. Aber hat das etwas genutzt, hat sie ihr Amt gut geführt? Ich glaube, wir alle kennen die Antwort, Klöckner war neben Scheuer einer der größten Ausfälle des letzten Kabinetts. Dann lieber einen integeren Politiker, der sich in das Thema einarbeitet. Aber ich will keine Vorschusslorbeeren verteilen, Özdemir muss liefern!
(4) itsMike · 27. November 2021
Erster Minister mit türkischen Wurzeln ist wichtiger als Fachkompetenz.
(3) hamufari · 27. November 2021
klar wird der was bewegen, - preise hoch - der verbraucher zahlt. @1 das ist doch die normalität. nenne mir mal einen politiker, der für sein amt qualifiziert ist?
(2) usernummer · 27. November 2021
Vielleicht kann er ja wirklich was bewirken. Da kann er gleich bei der Geflügelhaltung anfangen. Die Deutschen sind ja wohl Weltmeister im Verbrauch von Hähnchenfleisch. Aber wie es da wirklich zugeht, ist ein Geflecht von Intransparenz und Schweigen.
(1) Brutus70 · 27. November 2021
Ach herje, was qualifiziert Özdemir denn für dieses Amt ? Das sieht doch arg nach Postengescharre aus. Ne liebe Grünen da seit ihr auf bestem Weg an Glaubwürdigkeit zu verlieren. Hauptsache er richtet nicht so viel Schaden an wie Scheuer und Dobrindt als Verkehrsminister, die Parallelen sind jedenfalls nicht zu übersehen.
 
Suchbegriff

Diese Woche
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News