OVB Holding AG berichtet vorläufige Zahlen zum 31. März 2021 und hebt die Gesamtjahresprognose an

OVB Holding AG berichtet vorläufige Zahlen zum 31. März 2021 und hebt die Gesamtjahresprognose an
Köln, 19.04.2021 (lifePR) - Die OVB Holding AG (O4B, ISIN DE0006286560) konnte im ersten Quartal 2021 ihr Vertriebsergebnis signifikant steigern. Nach vorläufigen Berechnungen liegen die Erträge aus Vermittlungen im ersten Quartal 2021 in einer Bandbreite zwischen 75 Mio. Euro und 80 Mio. Euro (erstes Quartal 2020: 66,8 Mio. Euro). Das operative Ergebnis (EBIT) wird voraussichtlich deutlich über dem Vergleichswert des Vorjahres liegen (erstes Quartal 2020: 3,9 Mio. Euro).

Das Unternehmen geht vorbehaltlich der noch nicht abschätzbaren weiteren Auswirkungen der anhaltenden COVID-19-Pandemie für das Gesamtjahr 2021 derzeit von einem deutlichen Anstieg der Erträge aus Vermittlungen und des operativen Ergebnisses (EBIT) aus. Bisher war OVB für das Geschäftsjahr 2021 noch davon ausgegangen, dass die Erträge aus Vermittlungen gegenüber dem Geschäftsjahr 2020 (270,6 Mio. Euro) leicht steigen und das EBIT stabil auf dem Niveau des Geschäftsjahres 2020 (14,9 Mio. Euro) liegen wird.

Die vollständigen Ergebnisse des ersten Quartals 2021 wird die OVB Holding AG am 11. Mai 2021 bekanntgeben.

Die Zusammensetzung des EBIT entspricht der Darstellung auf S. 52 des Geschäftsberichts 2020 der OVB Holding AG.
Finanzen & Versicherungen
[lifepr.de] · 19.04.2021 · 15:46 Uhr
[0 Kommentare]
 

Corona: 12.656 Neuinfektionen und 127 neue Todesfälle

Corona-Testzentrum
Berlin (dpa) - Die Gesundheitsämter in Deutschland haben dem Robert Koch-Institut (RKI) binnen eines Tages […] (00)

Umsatzsteigerung durch auf Deep Learning basierenden Produktempfehlungen

Dynamic Yield, die Plattform für Experience-Optimierung, hat heute die schrittweise Einführung ihres hochmodernen auf Deep Learning und Selbsttraining basierenden Algorithmus für Recommendations bekannt […] (00)
 
 
Suchbegriff