Hamburg (dts) - Der Onlinehändler Otto sieht bei der Vernichtung von schadhaften Rücksendungen keinen Handlungsbedarf. "Die Vernichtung betrifft bei uns nur Sachen, bei denen jeder auf den ersten Blick sagen würde: Ok, das ist wirklich Schrott", sagte Otto-Vorstand Marc Opelt dem "Tagesspiegel" ...

Kommentare

(1) MoonmanXL · 18. August um 17:24
An der schadhaften Ware sind ja zum Großteil die Kunden schuld. Wir haben mal eine Kaffeemschine mit Glaskanne zurückgeschickt bekommen, die war ernsthaft nur in einer Plastiktüte verpackt. Die war dann natürlich SCHROTT.
 
Diese Woche
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News